Gefrees: Fami­lie hat­te Glück im Unglück

Glück im Unglück auf der A 9. Foto: BRK Bayreuth
Glück im Unglück auf der A 9. Foto: BRK Bayreuth

Glück im Unglück hat­te eine Fami­lie, die mit einem PKW auf der A9 in Rich­tung Nor­den unter­wegs war und kurz nach der Anschluss­stel­le Gefrees am 1. August 2022 gegen 22:10 Uhr mit dem Pkw mehr­mals gegen die Mit­tel­leit­plan­ke fuhr.

Das Fahr­zeug blieb beschä­digt auf der Auto­bahn lie­gen. Glück­li­cher­wei­se fuhr kein wei­te­res Fahr­zeug in die Unfall­stel­le. Da zunächst Art und Umfang Ver­let­zun­gen der PKW-Insas­sen nicht klar war und über das auto­ma­ti­sier­te Not­ruf­sy­stem des PKWs mit­ge­teilt wor­den war, dass alle Air­bags des Fahr­zeu­ges aus­ge­löst hat­ten, alar­mier­te die Inte­grier­te Leit­stel­le Bayreuth/​Kulmbach einen Ret­tungs­wa­gen des Kreis­ver­ban­des Bay­reuth des BRK aus Bad Berneck und einen Ret­tungs­wa­gen des Hofer Kreis­ver­ban­des aus Münch­berg, sowie die Not­ärz­tin aus Stadt­stein­ach und den Ein­satz­lei­ter Ret­tungs­dienst aus Bayreuth.

Nach Unter­su­chung der vier Insas­sen, alle aus einer Fami­lie mit zwei Kin­dern, durch die Not­ärz­tin und die Besat­zun­gen der bei­den Ret­tungs­wä­gen stell­te sich her­aus, dass nur eine Per­son leicht ver­letzt und die ande­ren Insas­sen unver­letzt waren. Alle Per­so­nen wur­den vor­sorg­lich in ein Kran­ken­haus gebracht. Die Feu­er­weh­ren aus Gefrees und Münch­berg sicher­ten die Unfall­stel­le ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.