Feu­er­wehr Bam­berg wählt neu­en Vorstand

Michael Bäuerlein, Michael Zopf, Dr. Wolfgang Pfeuffer, Florian Kaiser, Ewald Pfänder.
Michael Bäuerlein, Michael Zopf, Dr. Wolfgang Pfeuffer, Florian Kaiser, Ewald Pfänder.

Dank für über 20 Jah­re Vorsitz

Auch die dies­jäh­ri­ge Dienst- und Mit­glie­der­ver­samm­lung stand noch im Schat­ten der Coro­na­Pan­de­mie. So wur­den am Diens­tag, den 26. Juli die Plät­ze der Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den im Joseph-Keil­berth-Saal der Kon­zert- und Kon­gress­hal­le mit Abstand ein­ge­nom­men. Im Vor­der­grund der Ver­samm­lung stand die Wahl der Vor­stand­schaft und die förm­li­che Ernen­nung der bereits täti­gen Fachbereichsleitungen.

Nach­dem der schei­den­de Vor­sit­zen­de Dr. Wolf­gang Pfeuf­fer die Ver­samm­lung eröff­ne­te und zum Toten­ge­den­ken auf­rief, fuhr Stadt­brand­rat („SBR“) Flo­ri­an Kai­ser mit sei­nem Rück­blick fort. Beein­drucken­de Fak­ten und eine Viel­zahl der gelei­ste­ten Arbeit wur­den durch den SBR vor­ge­stellt und wie­der in Erin­ne­rung gerufen.

Dann war es soweit: Vor­sit­zen­der Dr. Wolf­gang Pfeuf­fer, wel­cher auf­grund der Alters­gren­ze nicht mehr antre­ten durf­te, eröff­ne­te die Wahl­gän­ge zur Wahl der neu­en Vorstandschaft.

Am Ende der Wahl­durch­gän­ge konn­te man deut­li­che Mehr­hei­ten fest­stel­len. So wur­de Micha­el Zopf (LG 8) zum neu­en Vor­sit­zen­den, Micha­el Bäu­er­lein (LG 3) zum stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den, Ste­fan Völkl (LG 4) zum Kas­sier, Mat­thi­as Schad (LG 3) zum 1. und Micha­el Hoh (LG 8) zum 2. Schrift­füh­rer gewählt. Außer­dem wähl­te man Fran­zis­ka Schmidt (LG 1) und Mar­tin Schrö­der (LG 4) zu den Kassenprüfern.

Neben Ehrun­gen für 25 und 40 Jah­re akti­ve Dienst­zeit konn­ten auch lang­jäh­ri­ge Ver­eins­mit­glie­der aus­ge­zeich­net wer­den. Den auf­grund der Alters­gren­ze aus dem akti­ven Dienst schei­den­den Kame­ra­den Geß­ner (LG 7), Graf (LG 9), Holz­schuh (LG 8), Kropf (LG 5/6) und Reit­zent­ein (LG 8) gebührt beson­de­rer Dank für ihr Enga­ge­ment für die Sicher­heit in unse­rer Stadt.

Die letz­ten Wor­te gehör­ten tra­di­tio­nell dem Vor­sit­zen­den. Als neu­er Vor­sit­zen­der nut­ze Micha­el Zopf die­se Gele­gen­heit um dem schei­den­den Vor­sit­zen­den Dank und Aner­ken­nung aus­zu­spre­chen. Zusam­men mit SBR Kai­ser und SBI Pfän­der wur­den im Namen der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Bam­berg eine klei­ne Erin­ne­rung und ein Geschenk überreicht.

Anschlie­ßend beschloss Zopf die dies­jäh­ri­ge Dienst- und Mit­glie­der­ver­samm­lung getreu dem Leit­spruch: Gott zur Ehr, dem Näch­sten zur Wehr! Einen aus­führ­li­chen Bericht zur Dienst- und Mit­glie­der­ver­samm­lung sowie wei­te­re Bil­der fin­den Sie hier: https://​feu​er​wehr​-bam​berg​.de/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​2​0​4​-​d​a​n​k​-​f​u​e​r​-​u​e​b​e​r​-​2​0​-​j​a​h​r​e​-​v​o​r​s​itz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.