Cobur­ger Bünd­nis 90/​Die Grü­nen stel­len Antrag zu Obstbäumen

Stadt­rats­an­trag Obstbäume

Die Frak­ti­on Bünd­nis 90/​Die Grü­nen im Stadt­rat zu Coburg hat im Juli 2022 einen Antrag zum The­ma Obst­bäu­me eingereicht.

Der Antrag im Wortlaut:

Sehr geehr­ter Herr Ober­bür­ger­mei­ster Sauerteig,

Der Stadt­rat der Stadt Coburg möge beschließen:

Die Ver­wal­tung wird beauftragt,

1. bei Neu­pflan­zun­gen von Bäu­men im Cobur­ger Stadt­ge­biet auf geeig­ne­ten Flä­chen in der Regel Obst- und Nuss­bäu­me zu pflan­zen. Aus­ge­nom­men hier­von sind die zur Stadt gehö­ren­den Waldgebiete.

2. alle im Besitz der Stadt Coburg befind­li­chen Obst- und Nuss­bäu­me durch Kenn­zeich­nung für das Sam­meln und Ern­ten der Früch­te frei­zu­ge­ben (Bei­spiel „Akti­on Gel­bes Band gegen Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung“ der Stadt Neuötting).

3. alle im Cobur­ger Stadt­ge­biet gekenn­zeich­ne­ten Bäu­me bei mund​raub​.org sowie in einer von der Stadt Coburg bereit­ge­stell­ten GIS-Anwen­dung aufzunehmen.

Begrün­dung

Streu­obst­wie­sen und der All­ge­mein­heit zugäng­li­che Obst- und Nuss­bäu­me gehö­ren zur frän­ki­schen Kul­tur und Kul­tur­land­schaft dazu. Die­se nach­hal­ti­ge Kul­tur soll auch in der Stadt Coburg gepflegt wer­den. Die Umset­zung des Antrags wäre ein Bei­trag zur Redu­zie­rung des Ener­gie­ver­brauchs, der Nut­zung loka­ler Res­sour­cen und zur Erhö­hung der Resi­li­enz im Sin­ne der Tran­si­ti­on Town Initia­ti­ve. Zudem wür­den die­se Maß­nah­men die Kon­kre­ti­sie­rung des in der Stadt­rats­sit­zung vom 22.07.2021 beschlos­se­nen Akti­ons­pla­nes für eine nach­hal­ti­ge und kli­ma­freund­li­che Stadt­ent­wick­lung ausbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.