Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 03.08.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Rol­ler auf Auto­bahn geworfen

Mitt­woch­nacht gegen 1 Uhr ver­stän­dig­ten meh­re­re Ver­kehrs­teil­neh­mer auf der A73 die Poli­zei, nach­dem offen­sicht­lich Tret­rol­ler auf die Auto­bahn gewor­fen wur­den. Ein Zeu­ge teil­te zwei Per­so­nen mit, die einen Rol­ler von der Auto­bahn­brücke in der Äuße­ren-Brucker-Stra­ße auf die Auto­bahn war­fen. Zwei Tret­rol­ler wur­den von Poli­zei­strei­fen auf der Fahr­bahn aufgefunden.

Laut Scha­dens­bild wur­den die Rol­ler von Kraft­fahr­zeu­gen überfahren.

Im Zuge der Fahn­dung wur­den die Ver­ur­sa­cher fest­ge­stellt. Hier­bei han­delt es sich um zwei Kin­der im Alter von 11 und 12-Jah­ren. Im Rah­men der Ermitt­lun­gen wur­de bekannt, dass die Rol­ler im Vor­feld gestoh­len wur­den. Die Kin­der wur­den an eine Auf­nah­me­ein­rich­tung für Kin­der und Jugend­li­che überstellt.

Es wur­den Ver­fah­ren wegen Dieb­stahls und wegen des gefähr­li­chen Ein­griffs in den Stra­ßen­ver­kehr eingeleitet.

Die Eigen­tü­mer der gestoh­le­nen Rol­ler sind bis­her nicht bekannt. Wei­ter gin­gen bis­lang kei­ne Mel­dun­gen von Ver­kehrs­teil­neh­mern ein, die nach dem Über­fah­ren der Rol­ler auf der Auto­bahn einen Scha­den davon­tru­gen. Die gesuch­ten Per­so­nen wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Unfall­zeu­gen gesucht

Kalch­reuth – Am Diens­tag, den 02.08.2022, gegen 17:00 Uhr, ereig­ne­te sich auf der Buchen­büh­ler Stra­ße, ca. 1 km vor dem Orts­ein­gang Kalch­reuth, ein Ver­kehrs­un­fall zwi­schen zwei Pkw. Hier­bei stie­ßen die bei­den Pkw mit ihren Außen­spie­geln zusam­men, wes­halb die­se dadurch beschä­digt wur­den. Nach dem Ver­kehrs­un­fall setz­te einer der Unfall­be­tei­lig­ten sei­ne Fahrt fort, ohne sich um die Scha­dens­re­gu­lie­rung zu küm­mern. Der bis­lang unbe­kann­te Unfall­be­tei­lig­te war mit einem roten Pkw unter­wegs. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land bit­tet Unfall­zeu­gen um sach­dien­li­che Hin­wei­se bezüg­lich des unbe­kann­ten Unfall­be­tei­lig­ten unter der Ruf­num­mer 09131/760–514.

Ecken­tal-Brand – In der Zeit vom 30.07.22, 11.30 Uhr bis 01.08.22, 11.00 Uhr, wur­de in der Blü­ten­str. auf Höhe der Stich­stra­ße zu den Anwe­sen 1–5 ein sil­ber­ner Opel Astra ange­fah­ren. Der Ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich ohne die nöti­gen Daten zur Scha­dens­re­gu­lie­rung zu hin­ter­las­sen. Bei dem Ver­ur­sach­er­fahr­zeug dürf­te es sich um ein gel­bes Kfz han­deln. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land bit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se unter 09131/760–514.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Ein­bruch in eine Arztpraxis

Adels­dorf: In der Zeit von 30.07.22 bis Diens­tag um 14.30 Uhr, ging ein bis­lang unbe­kann­ter Täter das Schloss der Haupt­ein­gangs­tü­re einer Arzt­pra­xis in der Thü­rin­ger Stra­ße an und ver­schaff­te sich so Zutritt zur Pra­xis. In der Pra­xis wur­den Schrän­ke durch­wühlt und eine Geld­kas­set­te samt Inhalt ent­nom­men. Ein eben­falls in der Pra­xis lie­gen gelas­se­ner Geld­beu­tel wur­de mit­ge­nom­men, in dem sich Bar­geld und Doku­men­te befan­den. Der Täter ver­ließ die Pra­xis durch ein Fenster.

Es ent­stand ein Scha­den von meh­re­ren Hun­dert Euro.

Zeu­gen die ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Höchstadt unter der Tele­fon­num­mer 09193/763940 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.