Gesang­ver­ein Cäci­lia Kir­cheh­ren­bach gestal­te­te Friedensgebet

Gesangverein Cäcilia Kirchehrenbach gestaltete Friedensgebet Juli 2022
Die aktuelle politische Lage nahm der Gesangverein Cäcilia Kirchehrenbach, nach längerer „Auftrittloser Zeit“, zum Anlass, um mit seinen Chören ein Friedensgebet zu gestalten. Foto: Privat

Frie­dens­ge­bet des Gesang­ver­eins Cäci­lia Kirchehrenbach

Die aktu­el­le poli­ti­sche Lage nahm der Gesang­ver­ein Cäci­lia Kir­cheh­ren­bach, nach län­ge­rer „Auf­tritt­lo­ser Zeit“, zum Anlass, um mit sei­nen Chö­ren ein Frie­dens­ge­bet zu gestalten.

Vor­be­rei­tet und gelei­tet von Wort­got­tes­dienst­lei­ter Josef Geb­hardt, brach­te sich der Kin­der- und Jugend­chor unter der Lei­tung von Julia Plei­chin­ger mit den Lie­dern „Ich schenk dir einen Regen­bo­gen“ und „Möge die Stra­ße uns zusam­men­füh­ren“ gekonnt ein und eröff­ne­te das Friedensgebet.

Nach der Eröff­nung durch WGL Geb­hardt und einer pas­sen­den Über­lei­tung zum Chor­satz „Mei­ne engen Gren­zen“ des gemisch­ten Cho­res unter der Lei­tung von Chri­stof Goger wur­de mit „Sag mir wo die Blu­men sind“ ein der aktu­el­len Lage sehr ange­pass­tes Lied eingebracht.

Mit der Lesung und einem Impuls wur­de zum Vor­trag des Cho­res Can­ta­bel­la, eben­falls unter der Lei­tung von Chri­stof Goger, über­ge­lei­tet. „From a Distance“ und „Only Time“ waren die Bei­trä­ge wel­che die Stim­mungs­la­ge zum Aus­druck brachten.

Nach den Für­bit­ten und einem gemein­sa­men Gebet wur­de nach dem Schluß­se­gen noch „Von guten Mäch­ten“ an der Orgel beglei­tet von Chri­stof Goger gemein­sam gesun­gen. Zum Aus­zug erklan­gen noch­mal die Stim­men von Can­ta­bel­la mit dem Lied „May the road“. Vor­sit­zen­der Micha­el Knör­lein dank­te den Besu­chern für die Teil­nah­me an der Pre­miè­re eines gemein­sa­men „Got­tes­dien­stes“ in die­ser Form, in Zusam­men­ar­beit von Pfar­rei und Gesangverein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.