Bay­reu­ther Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer: Rund zwei Mil­lio­nen Euro für den Alt­stadt­be­reich Creußen

„Die drei Bund-Län­der-Städ­te­bau­för­de­rungs­pro­gram­me sind fest­ge­zurrt“, sagt die CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer. „193,5 Mil­lio­nen Euro ste­hen für 434 baye­ri­sche Gemein­den zur Ver­fü­gung. Die drei Pro­gram­me tra­gen die Titel „Sozia­ler Zusam­men­halt“, „Leben­di­ge Zen­tren“ sowie „Wachs­tum und nach­hal­ti­ge Erneuerung“.

Im Stimm­kreis der Bay­reu­ther Poli­ti­ke­rin pro­fi­tie­ren die Bay­reu­ther Stadt­tei­le St. Georgen/​Insel von einer Finanz­hil­fe über 1.440.000 € aus dem Pro­gramm „Sozia­ler Zusam­men­halt – Zusam­men­le­ben im Quar­tier gemein­sam gestal­ten“. Der Alt­stadt­kern der Stadt Bay­reuth erhält Mit­tel in Höhe von 4.140.000 Euro aus dem Pro­gramm­teil „Leben­di­ge Zen­tren“. Die drei Kom­mu­nen Bind­lach, Creu­ßen und War­men­stein­ach wer­den durch das Pro­gramm „Wachs­tum und nach­hal­ti­ge Erneue­rung“ bezuschusst:

Bind­lach erhält 46.000 Euro für den Orts­kern, Creu­ßen 1.740.000 Euro für den Alt­stadt­be­reich und War­men­stein­ach 300.000 Euro eben­falls für den Ortskern.

Wie Bren­del-Fischer mit­teilt, sind die För­der­schwer­punk­te in den drei Bund-Län­der-Pro­gram­men die bau­li­che Anpas­sung der städ­ti­schen Infra­struk­tur, die Wie­der­nut­zung von Industrie‑, Gewer­be- oder Mili­tär­bra­chen, der Erhalt und die Wie­der­be­le­bung von Gebäu­den mit bau­kul­tu­rel­ler Bedeu­tung. Aber auch Maß­nah­men des Kli­ma­schut­zes sowie zur Anpas­sung an den Kli­ma­wan­del, zur Ver­bes­se­rung der grü­nen und blau­en Infra­struk­tur wie z. B. Parks oder Was­ser­spiel­plät­ze und des Wohn­um­felds sowie des öffent­li­chen Raums fal­len darunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.