Bam­berg: Wil­helm Schmidt „Lei­ter der Berufs­fach­schu­len Maria­hilf“ in den Ruhe­stand verabschiedet

Nach 33 Dienst­jah­ren an den Bam­ber­ger Berufs­fach­schu­len Maria­hilf hat Erz­bi­schof Lud­wig Schick den Schul­lei­ter Wil­helm Schmidt in den Ruhe­stand verabschiedet.

„Ohne ihn wäre die Schu­le nicht das gewor­den, was sie heu­te ist“, sag­te Schick am Mitt­woch in einer Fei­er­stun­de. Schmidt war 1989 als Kon­rek­tor an die Schu­le gekom­men und ist seit 2009 deren Leiter.

„Wir sind in einem Haus, das Atmo­sphä­re hat und aus­strahlt“, sag­te der Erz­bi­schof und beton­te die Wer­te Wohl­wol­len, Respekt, Ach­tung, Respekt und Hilfs­be­reit­schaft, die hier gelehrt und gelebt wür­den. Die Lehr­kräf­te sei­en moti­viert und enga­giert und setz­ten alles dar­an, dass die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ihre Zie­le erreichen
und mit guten Abschlüs­sen ihre Lebens­we­ge gehen kön­nen. Dies alles sei das Ver­dienst von Wil­helm Schmidt.

„Sie waren geprägt von Glau­be und Ver­trau­en, Got­tes­lie­be und Näch­sten­lie­be, von Hoff­nung und Zuver­sicht“, sag­te Schick. Unauf­ge­regt, beschei­den und selbst­los habe er sei­nen Dienst gelei­stet. Der 63-Jäh­ri­ge tritt aus fami­liä­ren Grün­den vor­zei­tig in den Ruhe­stand. Sei­ne Nach­fol­ge über­nimmt sei­ne bis­he­ri­ge Stell­ver­tre­te­rin Syl­via Scherl-Schmitt.

Die Berufs­fach­schu­len Maria­hilf bie­ten nach einer drei­jäh­ri­gen Umbau- und Reno­vie­rungs­pha­se beste Lern­be­din­gun­gen in modern und zeit­ge­mäß aus­ge­stat­te­ten Unter­richts­räu­men mit Wohl­fühl­at­mo­sphä­re. Vor weni­gen Wochen wur­de ihnen der Titel „Schu­le ohne Ras­sis­mus – Schu­le mit Cou­ra­ge“ ver­lie­hen. Die drei
Berufs­fach­schu­len für Ernäh­rung und Ver­sor­gung, Kin­der­pfle­ge und Sozi­al­pfle­ge füh­ren zu attrak­ti­ven und zukunfts­si­che­ren Berufs­aus­bil­dun­gen. Zusätz­lich kann der Mitt­le­re Schul­ab­schluss erwor­ben wer­den. Die Aus­bil­dung in Ernäh­rung und Ver­sor­gung wird in ver­kürz­ter Form angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.