2,3 Mil­lio­nen Euro für das Sport­zen­trum in Ebermannstadt

Thorsten Glauber MdL
Thorsten Glauber MdlL. Foto: Thorsten Glauber

Es ist kei­ne Neu­ig­keit, dass das Sport­zen­trum in Eber­mann­stadt schon etwas in die Jah­re gekom­men ist. Im Jahr 1975 wur­de es ein­ge­weiht. „Mit den För­der­mit­teln des Frei­staa­tes und des Bun­des flie­ßen jetzt 2,3 Mil­lio­nen Euro in das Sanie­rungs­pro­jekt“, freut sich der Pinz­ber­ger Umwelt­mi­ni­ster Thor­sten Glau­ber. Aus­schlag­ge­bend für die sat­te För­de­rung ist, dass das Sport­zen­trum auf der einen Sei­te dadurch bar­rie­re­frei gestal­tet wer­den kann und die Sanie­rung auf der ande­ren Sei­te auch ele­men­tar für den Schul­sport vor Ort ist.

„Die Sanie­rung ist ein star­kes Signal für den Land­kreis Forchheim.

Ich möch­te mich an die­ser Stel­le beim TSV Eber­mann­stadt, der Stadt Eber­mann­stadt, der Bür­ger­mei­ste­rin Chri­stia­ne Mey­er und der Bezirks­re­gie­rung in Bay­reuth bedan­ken. Das waren knapp zwei Jah­re höchst enga­gier­te Arbeit, die jetzt belohnt wer­den“ erklärt Glauber.

Die­se her­vor­ra­gen­de Infra­struk­tur­för­de­rung ist ein gutes Zei­chen für den Brei­ten- und Schul­sport in der Frän­ki­schen Schweiz. „Dem TSV Eber­mann­stadt möch­te ich an die­ser Stel­le noch beson­ders für die­se Inve­sti­ti­on in den ehren­amt­li­chen Sport dan­ken. Ich bin mir sicher, dass die­ses Vor­bild die Jugend eben­so wie Erfah­re­ne neu moti­vie­ren wird“ so Glau­ber abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.