Forchheim/​Gräfenberg: Wal­ter Grä­ser und Wal­ter Horsch wur­den mit der ASB-Ehren­na­del ausgezeichnet

Forchheim/Gräfenberg: Walter Gräser und Walter Horsch wurden mit der ASB-Ehrennadel ausgezeichnet Juli 2022
Im Bild von links: der ASB-Landesvorsitzende Dr. Gerhard Körner, Walter Gräser und Innenminister Joachim Herrmann. Foto: ASB/Iannicelli

Innen­mi­ni­ster ver­leiht ASB-Ehren­na­del an lang­jäh­ri­ge Geschäfts­füh­rer aus Forch­heim und Gräfenberg

Forchheim/Gräfenberg: Walter Gräser und Walter Horsch wurden mit der ASB-Ehrennadel ausgezeichnet Juli 2022

Im Bild von links: der ASB-Lan­des­vor­sit­zen­de Dr. Ger­hard Kör­ner, Wal­ter Horsch und Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann. Foto: ASB/​Iannicelli

Hohe Aus­zeich­nun­gen für Wal­ter Horsch vom ASB Forch­heim und Wal­ter Grä­ser vom ASB Frän­ki­sche Schweiz (mit Sitz in Grä­fen­berg): Bay­erns Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann hat im Rah­men eines Fest­abends des baye­ri­schen Arbei­ter-Sama­ri­ter-Bun­des (ASB) in Nürn­berg den bei­den lang­jäh­ri­gen Geschäfts­füh­rern jeweils die ASB-Ehren­na­del verliehen.

1993 trat Wal­ter Horsch als Mit­ar­bei­ter in die Fahr­dienst GmbH des ASB Forch­heim ein. Bereits ein Jahr spä­ter über­nahm er die Geschäfts­füh­rung der GmbH. Nach meh­re­ren wei­te­ren Zwi­schen­ver­ant­wor­tun­gen über­nahm Wal­ter Horsch in 2016 die Co-Geschäfts­füh­rung des Regio­nal­ver­bands Forch­heim. In sei­ner Zeit ent­wickel­te sich der ASB Forch­heim zu einem mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men, was auch an der Ent­wick­lung der Anzahl der Mit­ar­bei­ten­den zu erken­nen ist, die allein im Zeit­raum 2015 bis heu­te von 140 auf 320 ange­wach­sen ist. Zudem enga­giert sich Wal­ter Horsch aktiv in vie­len Berei­chen ehren­amt­lich. Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist sein Ein­satz als Haupt­be­treu­er der baye­ri­schen ASB-Fußballmannschaften.

Wal­ter Grä­ser begann sei­nen Dienst beim ASB Erlan­gen-Höchstadt im Jahr 1977 als Zivil­dienst­lei­sten­der im Ret­tungs­dienst. Nach eini­gen Zwi­schen­sta­tio­nen wech­sel­te er 1998 als stell­ver­tre­ten­der Ret­tungs­dienst­lei­ter zum ASB Frän­ki­sche Schweiz, wo er 2001 die Auf­ga­ben des Geschäfts­füh­rers über­nahm. In sei­ner Zeit als Lei­tungs­kraft beim ASB hat sich Wal­ter Grä­ser in beson­de­rem Maße für den ASB ein­ge­setzt. Auch nach sei­nem Ruhe­stand, den er im Jahr 2020 antrat, enga­giert sich Wal­ter Grä­ser wei­ter ehren­amt­lich für eine bes­se­re Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.