Feu­er­wehr­haus in Holen­brunn mit neu­em Defibrillator

Holenbrunn mit Defibrillator
Erster Bürgermeister Nicolas Lahovnik (von links) bedankt sich bei Thomas Pöhlmann, Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Holenbrunn, Petra Fischer, Vertreterin des Obst- und Gartenbauvereins Holenbrunn, Herman Kirsch, von der EHS Hochfranken, Hans-Peter Reichel, Ortssprecher und Vertreter der Dorfgemeinschaft, Stefan Fröber, Vorsitzender des Diakonievereins, und Simon Ennisch, Vorsitzender vom Sportverein Holenbrunn. Foto: Gemeinde

Am Feu­er­wehr­haus in Holen­brunn befin­det sich nun ein Defi­bril­la­tor, der im Ernst­fall Leben ret­ten kann. „Ich freue mich, dass nun auch in Holen­brunn für Not­fall­si­tua­tio­nen ein Defi­bril­la­tor vor­han­den ist,“ freut sich Erster Bür­ger­mei­ster Nico­las Lahov­nik. Mit Hil­fe einer För­de­rung der Spar­kas­sen­stif­tung Hoch­fran­ken in Höhe von 1.500€ haben es sich fünf Holen­brun­ner Ver­ei­ne zur Auf­ga­be gemacht, einen Defi­bril­la­tor anzu­schaf­fen. Neben dem SV Holen­brunn betei­lig­ten sich die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr, der Dia­ko­nie­ver­ein, der Obst- und Gar­ten­bau­ver­ein und die Dorf­ge­mein­schaft Holenbrunn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.