Blaue Schu­le in Bam­berg wird generalsaniert

Bambergs Blaue Schule. Foto: Stadt Bamberg Stadtarchiv Bamberg, Jürgen Schraudner
Bambergs Blaue Schule. Foto: Jürgen Schraudner

Finanz­se­nat beschließt euro­pa­wei­te Ausschreibung

Nach der Turn­hal­le sind jetzt die Schul­ge­bäu­de dran: Bei den Graf-Stauf­fen­berg-Schu­len wird in den näch­sten Jah­ren die lang ersehn­te Gene­ral­sa­nie­rung umge­setzt. Dafür gab am Diens­tag der Finanz­se­nat des Stadt­rats mit ein­stim­mi­ger Mehr­heit schließ­lich Grü­nes Licht. „Mit der Ertüch­ti­gung der Blau­en Schu­le set­zen wir einen wei­te­ren und erfolg­rei­chen Mei­len­stein bei den gera­de lau­fen­den Schul­sa­nie­run­gen in Bam­berg und sichern damit nach­hal­tig Bam­berg als Bil­dungs­stand­ort mit einem brei­ten Ange­bot“, freut sich Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke über die guten Nach­rich­ten für die Bam­ber­ger Real- und Wirtschaftsschule.

Die not­wen­di­gen Ver­fah­ren für die Ver­ga­be der Objekt- und Fach­pla­nungs­lei­stun­gen wur­den bereits nach einem Beschluss des Stadt­rats im April 2021 von der Ver­wal­tung ange­sto­ßen und Ange­bo­te für die Beglei­tung des Ver­fah­rens durch ein exter­nes Büro ein­ge­holt. Nun beauf­trag­te der Finanz­se­nat die Ver­wal­tung, die Pla­nungs­lei­stun­gen mit der Auf­ga­be der Gene­ral­sa­nie­rung nach aktu­el­lem schul­auf­sicht­li­chen Raum­pro­gramm als euro­pa­wei­tes Ver­hand­lungs­ver­fah­ren mit Teil­nah­me­wett­be­werb aus­zu­schrei­ben und die ersten Pla­nungs­pha­sen zu ver­ge­ben. In den ersten Pla­nungs­pha­sen wer­den auch die Bau-Umset­zung in Abschnit­ten geprüft und die exak­ten Aus­weich­flä­chen ermit­telt. Die Graf-Stauf­fen­berg-Schu­len wur­den im Jahr 1972 gebaut. Die drei Jah­re dau­ern­de Gene­ral­sa­nie­rung der Schul­turn­hal­le für knapp 14 Mil­lio­nen Euro war erst in die­sem Som­mer abge­schlos­sen worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.