Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 26.07.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Pro­fes­sio­nel­le Ladendiebe

Am Mon­tag­abend gegen 17 Uhr wur­den zwei Laden­die­be in einer Dro­ge­rie in der Innen­stadt ertappt. Auf­merk­sa­me Detek­ti­ve kamen dem Duo auf die Schliche.

Die bei­den Män­ner im Alter von 21 und 44 Jah­ren gin­gen äußerst pro­fes­sio­nell vor. In der Dro­ge­rie wur­den gezielt Bür­sten­köp­fe für elek­tri­sche Zahn­bür­sten aus­ge­wählt. Mit einem mit­ge­führ­ten Werk­zeug wur­den die Dieb­stahls­si­che­run­gen lahm­ge­legt und die Beu­te so an den Kas­sen vorbeigeschmuggelt.

Im Pkw der bei­den Die­be kam in der Fol­ge wei­te­res Die­bes­gut aus diver­sen Dro­ge­rie­märk­ten im Wert von rund 1.000,- zum Vor­schein. Die Beu­te wur­de sicher­ge­stellt. Die Zuord­nung der Ware zu den betrof­fe­nen Geschäf­ten steht noch aus.

Gegen das Duo wur­den Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen gemein­schaft­li­chen Dieb­stahls eingeleitet.

Die Män­ner rei­sten zur Bege­hung der Dieb­stäh­le aus einer Asyl­ein­rich­tung in Thü­rin­gen nach Erlangen.

Die invol­vier­te Staats­an­walt­schaft stell­te Haft­an­trag gegen die pro­fes­sio­nel­len Die­be. Ob die Män­ner den Gang ins Gefäng­nis antre­ten müs­sen, obliegt der noch aus­ste­hen­den Ent­schei­dun­gen des zustän­di­gen Richters.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Spie­gel­klat­scher mit Flucht

KALCH­REUTH – Am spä­ten Abend des 24.07.2022 kam es gegen 22:10 Uhr auf der Buchen­büh­ler Stra­ße zu einem Ver­kehrs­un­fall, bei dem zwei ent­ge­gen­kom­men­de Pkw´s mit den jeweils lin­ken Außen­spie­geln zusam­men­stie­ßen. Bei dem Geschä­dig­ten ging dabei der gesam­te Außen­spie­gel zu Bruch, sodass die­ser nicht mehr funk­ti­ons­fä­hig war. Es ent­stand dabei ein Sach­scha­den von ca. 1000,- EUR. Der bis­lang unbe­kann­te Ver­ur­sa­cher setz­te sei­ne Fahrt anschlie­ßend fort, ohne sei­ne Per­so­na­li­en zu hin­ter­las­sen. Zeu­gen die von die­sem Unfall Kennt­nis erlangt haben könn­ten wer­den gebe­ten, sich für sach­dien­li­che Hin­wei­se an die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land zu wenden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

B505- 250 l Die­sel gestohlen

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de (22.07. ‑25.07.2022) pump­te ein bis­lang unbe­kann­ter Lang­fin­ger meh­re­re hun­dert Liter Die­sel ab. Der Kraft­stoff befand sich in meh­re­ren Arbeits­ma­schi­nen, wel­che auf der B505 im Bereich Zent­bech­ho­fen auf einer Bau­stel­le abge­stellt wurden.

Zeu­gen wer­den gebe­ten, Hin­wei­se bei der Poli­zei in Höchstadt mitzuteilen.

Buch­feld- Heim­weg nicht gefunden

Am Diens­tag­mor­gen (26.07.2022), gegen 03 Uhr fiel einem Anwoh­ner in Buch­feld auf, dass sich eine männ­li­che Per­son vor den Anwe­sen auf­hal­ten würde.

Bei Ein­tref­fen der Strei­fen­be­sat­zung stell­te es sich her­aus, dass der Mann voll­trun­ken und ori­en­tie­rungs­los durch Buch­feld irr­te. Auf­grund sei­ner Alko­ho­li­sie­rung und Sprach­pro­ble­men konn­te die Iden­ti­tät des Man­nes vor­erst nicht fest­ge­stellt werden.

Nach erfolg­ter Aus­nüch­te­rung im Poli­zei­ge­wahr­sam konn­te in Erfah­rung gebracht wer­den, dass der Unbe­kann­te bei einem Mann in Buch­feld zu Gast war. Dort erfolg­te schließ­lich die Iden­ti­fi­zie­rung des 56-Jäh­ri­gen Besu­chers. Er wur­de in Obhut sei­nes Freun­des übergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.