Geleb­te Inte­gra­ti­on in der Grund- und Mit­tel­schu­le Gößweinstein

Bild Ausflug mit ukrainischen Kindern am 20.07.2022
Am 20. Juli besuchten einige ukrainische Schüler*innen zusammen mit einigen Mitarbeiter*innen der Offenen Ganzstagsschule den Freizeitpark Schloss Thurn. (Foto: OGTS Gößweinstein)

42 ukrai­ni­sche Schüler*innen berei­chern den Schul­all­tag in Göß­wein­stein – Chan­cen und Herausforderungen

Seit dem Kriegs­be­ginn in der Ukrai­ne haben eini­ge Hun­der­te geflüch­te­te Men­schen in der Frän­ki­schen Schweiz eine neue Hei­mat gefun­den – vie­le von ihnen sind in Ober­tru­bach und Beh­rin­gers­müh­le in Gemein­schafts­un­ter­künf­ten unter­ge­bracht. Alle schul­pflich­ti­gen Kin­der besu­chen die Grund- und Mit­tel­schu­le in Göß­wein­stein und sind dort in zwei Will­kom­mens­grup­pen ein­ge­teilt. Zusätz­lich besu­chen ukrai­ni­sche Kin­der die Schu­le, die in den bei­den Gemein­den oder in Pot­ten­stein pri­vat eine Woh­nung gefun­den haben.

Im kom­men­den Schul­jahr 2022/23 wer­den die ukrai­ni­schen Grundschüler*innen in die Klas­sen der Grund­schu­le inte­griert, für die Mit­tel­schu­le wird es vor­aus­sicht­lich zwei Will­kom­mens­klas­sen geben. Nach der Schu­le wer­den auch im kom­men­den Schul­jahr fast alle ukrai­ni­schen Schüler*innen die Offe­ne Ganz­tags­schu­le in Göß­wein­stein besu­chen, die sich somit auf ca. 30 Pro­zent mehr Kin­der in kur­zer Zeit ein­stel­len muss. Der­zeit lie­gen 130 Anmel­dun­gen für die OGTS vor, 35 davon sind von ukrai­ni­schen Kin­dern. Trotz der schon bis­her statt­fin­den­den sehr guten Inte­gra­ti­on der ukrai­ni­schen Schüler*innen und der guten Koope­ra­ti­on von Schul­lei­tung und OGTS, stellt die gro­ße Anzahl von Anmel­dun­gen die Schul­lei­tung und die Betreuer*innen der OGTS vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Vor allem per­so­nell muss das Team der OGTS schnellst­mög­lich auf­ge­stockt wer­den. Inter­es­sier­te, ger­ne auch mit ukrainischen/​russischen Sprach­kennt­nis­sen, kön­nen sich bei der AWO Forch­heim mel­den – dem Trä­ger des Offe­nen Ganztagsangebots.

Wie gut die Inte­gra­ti­on bereits statt­fin­det, zeigt sich in allen Klas­sen­stu­fen. In eini­gen Fächern, wie Sport, Sozia­les und Tech­nik fin­den bereits Koope­ra­tio­nen zwi­schen den regu­lä­ren Klas­sen und den Will­kom­mens­grup­pen statt, so dass bereits vie­le Freund­schaf­ten geschlos­sen wur­den. Vie­le der geflüch­te­ten Fami­li­en kön­nen sich ein Leben hier vor­stel­len, ande­re hof­fen, dass sie bald wie­der in die Ukrai­ne zu ihren Ange­hö­ri­gen zurück­keh­ren kön­nen. Wie schnell jedoch die­ser Wunsch erfüllt wird, kann im Moment kei­ner sagen. (AWO Forchheim)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.