Bam­ber­ger Schülerlots*innenfahrt 2022

Erster Ausflug nach zwei Jahren Zwangspause
Erster Ausflug nach zwei Jahren Zwangspause

Erster Aus­flug nach zwei Jah­ren Zwangspause

Schülerlots*innen gehö­ren zum mor­gend­li­chen Stadt­bild in Bam­berg. Sie ermög­li­chen Ihren Mitschüler*innen das siche­re Über­que­ren der Fahr­bahn und lei­sten dadurch einen wesent­li­chen Bei­trag zur Ver­bes­se­rung der Schul­weg­si­cher­heit. Sie haben Ihren Dienst, mit Aus­nah­me der Lock­down Zei­ten, auch wäh­rend der ver­gan­ge­nen zwei­ein­halb Jah­re ver­rich­tet. Der jähr­li­che Aus­flug ins Frei­zeit­land Gei­sel­wind konn­te auf­grund der Coro­na Richt­li­ni­en lei­der nicht stattfinden.

Durch die Locke­run­gen der Richt­li­ni­en soll­te sich das wie­der ändern. Aller­dings gestal­te­te sich die Vor­be­rei­tung der ersten Fahrt nach zwei Jah­ren Pau­se schwie­rig. Dank der Unter­stüt­zung von Herrn Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp konn­ten die Hin­der­nis­se aus dem Weg geräumt wer­den und die Fahrt letzt­end­lich stattfinden.

Mit der Schülerlots*innenfahrt ist somit auch in die­sem Bereich wie­der ein Stück Nor­ma­li­tät zurück­ge­kehrt. Die Fahrt ist die ver­dien­te Aner­ken­nung für die gelei­ste­te Arbeit. Tag für Tag, bei Wind und Wet­ter, mit nicht immer ein­sich­ti­gen Verkehrsteilnehmer*innen dafür zu sor­gen, dass ins­be­son­de­re die Grundschüler*innen sicher zu ihren Schu­len kom­men, ist eine gro­ße Her­aus­for­de­rung. Auf die­se Auf­ga­be wer­den die Schülerlots*innen durch die Ver­kehrs­er­zie­her der Poli­zei Franz Wer­ner und Klaus Fuß eine Woche lang theo­re­tisch und prak­tisch vor­be­rei­tet. Dass die Schülerlots*innen die­se Her­aus­for­de­rung sehr gut bewäl­ti­gen zeigt die Unfall­sta­ti­stik. An kei­nem der von ihnen betreu­ten Über­we­ge kam es zu einem Unfall.

In die­sem Jahr waren 146 Schülerlots*innen von acht Bam­ber­ger Schu­len zur Fahrt ange­mel­det, um mit Ihren Betreuungslehrer*innen einen unbe­schwer­ten Tag im Frei­zeit­land zu verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.