Dietz­hof: Erneu­ter Dop­pel­sieg für René Hen­ne­mann auf dem Sach­sen­ring im PZ-Mithos-Cup

Rene Hennemann in der Box auf dem Sachsenring
René Hennemann mit seinem Arbeitsgerät in der Box auf dem Sachsenring. Foto: Privat

Mit 4 Sie­gen in Fol­ge an die Tabellenspitze

Die Läu­fe 7 und 8 von ins­ge­samt 12 Wer­tungs­ren­nen zum PZ-Mit­hos-Cup fan­den die­se Woche auf dem Sach­sen­ring statt. Der Uet­zin­ger Motor­rad-Renn­fah­rer René Hen­ne­mann vom Vier­zig­mann Racing Team aus Dietz­hof bei Leu­ten­bach hat dabei das Sai­son­ziel, sei­nen dop­pel­ten Mei­ster­ti­tel in der Klas­se Super­bike 1000 aus den letz­ten bei­den Jah­ren erfolg­reich zu ver­tei­di­gen, was vor ihm noch kei­nem ande­ren Fah­rer gelun­gen ist. Er unter­strich die­se Absicht in über­zeu­gen­der Art und Wei­se mit einem wei­te­ren, unge­fähr­de­ten Dop­pel­sieg und damit 4 Sie­gen aus den letz­ten 4 Ren­nen. Damit bestä­tig­te er ein­drucks­voll, dass er sei­nen Spitz­na­men „King of the Ring“ zurecht trägt.

Das erste Ren­nen, bei dem 17 Fah­rer an den Start gin­gen, gewann er mit einem Start-Ziel-Sieg auf sei­ner APRILIA RSV4 1100 Fac­to­ry sou­ve­rän mit exakt 9,999 Sekun­den Vor­sprung vor sei­nen bei­den schärf­sten Riva­len um den Titel, Franz Schau­er und Nor­man Wen­kel. Dadurch konn­te er für die Gesamt­wer­tung 25 wei­te­re Punk­te erkämpfen.

Das zwei­te Ren­nen mit 19 Fah­rern wur­de infol­ge eines Stur­zes bereits nach 7 von 10 gefah­re­nen Run­den mit roter Flag­ge abge­bro­chen. Zu die­sem Zeit­punkt beleg­te René mit 4,383 Sek. Vor­sprung sou­ve­rän Posi­ti­on 1 und wur­de damit als ver­dien­ter Sie­ger gewer­tet. Sein schärf­ster Riva­le um die Mei­ster­schaft, Nor­man Wen­kel, schied mit Motor­scha­den aus und konn­te kei­ne Punk­te sammeln.

Somit ist der aktu­el­le Punk­te­stand des PZ-MIT­HOS-CUP 2022 (Klas­se Super­bike): René Hen­ne­mann mit 146,5 Punk­ten neu­er Füh­ren­der, Franz Schau­er liegt mit 136 Punk­ten auf Platz 2. Den Abschluss des Füh­rungs­tri­os bil­det Nor­man Wen­kel mit nun 127 Punkten.

Ende August und Anfang Sep­tem­ber 2022 fin­den nach der Som­mer­pau­se die letz­ten 4 Ren­nen am Sach­sen­ring statt. Der Uet­zin­ger hat dabei wei­ter­hin die Mög­lich­keit, die PZ-Mit­hos-Cup Mei­ster­schaft 2022 das drit­te Mal in Fol­ge zu gewin­nen. René Hen­ne­mann mit sei­nem Arbeits­ge­rät in der Box auf dem Sachsenring.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.