Pop­pen­dor­fer „Popp­stern­la“ auf ihrer ersten Chorfrei­zeit in Pottenstein

Stolz, etwas müde, aber voll schöner Erinnerungen nahmen alle ihre Teilnahmeurkunde entgegen bevor es zurück nach Hause ging.
Stolz, etwas müde, aber voll schöner Erinnerungen nahmen alle ihre Teilnahmeurkunde entgegen bevor es zurück nach Hause ging.

Dank dem Pro­jekt „SING­TOG­E­THER“, das im Rah­men des Auf­hol­pa­kets des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend durch die Deut­sche Chor­ju­gend geför­dert wird, konn­te der Gesang­ver­ein Lie­der­kranz Pop­pen­dorf rund um sein Kin­der- und Jugend­team nach lan­ger Ver­zichts­pha­se end­lich wie­der Spaß am gemein­sa­men Sin­gen und Freu­de inner­halb der Ver­eins­ge­mein­schaft vermitteln.

Es wurde viel getanzt, gesungen, gebastelt und gelacht beim Chorfreizeitwochenende der „Poppsternla“ in Pottenstein.

Es wur­de viel getanzt, gesun­gen, geba­stelt und gelacht beim
Chorfrei­zeit­wo­chen­en­de der „Popp­stern­la“ in Pottenstein.

Ein ereig­nis­rei­ches Wochen­en­de durf­ten 31 „Popp­stern­la“ (Kin­der und Jugend­li­che unse­rer bei­den Nach­wuchs-Chö­re im Alter von 5–17 Jah­ren) im Rah­men einer Chorfrei­zeit in Pot­ten­stein am 16. & 17. Juli erle­ben. Neben pro­fes­sio­nel­ler Stimm­bil­dung stan­den auch Hip-Hop-Tanz, Kin­der­dis­co, Popp­stern­la-Piña­ta basteln und zer­schla­gen und eine klei­ne Wald­wan­de­rung auf dem Pro­gramm. Am besten hat das Mal- und Baste­l­an­ge­bot und die Mär­chen­stun­de in einer Fel­sen­höh­le bei Ker­zen­schein gefal­len. Die Stim­mung war durch­weg super und der Zusam­men­halt aber auch das Selbst­be­wusst­sein jeden ein­zel­nen Kin­des konn­te gestärkt wer­den. Des­halb besteht auf jeden Fall Wie­der­ho­lungs­be­darf! Krö­nen­der Abschluss war ein Über­ra­schungs­be­such auf dem Lebens­hil­fe­spiel­platz in Forch­heim, wo jeder Teil­neh­mer neben Eis und einem klei­nen Geschenk eine Teil­nah­meur­kun­de ver­lie­hen wur­de. Stolz und vol­ler schö­ner Erin­ne­run­gen trat der Ver­eins­nach­wuchs dann die Heim­rei­se an.

Hast auch du Lust, Teil unse­rer tol­len „Poppsternla“-Gemeinschaft zu wer­den? Dann mel­de dich ger­ne bei unse­rer Ver­eins­vor­stand­schaft und ver­ein­ba­re einen Schnup­per­ter­min für unse­re Chor­pro­ben nach den Som­mer­fe­ri­en. Nähe­re Infos hier­zu unter www​.pop​pen​dorf​.de/​g​e​s​a​n​g​v​e​r​ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.