Kulm­bach: Aus­stel­lung „Jun­ge Künst­ler in Bewe­gung“ – Ver­nis­sa­ge am 12. August 2022

12. August – 11. Sep­tem­ber 2022 – Kunst­bruch: Jun­ge Künst­ler in Bewegung

Ver­nis­sa­ge: Fr, 12.08.2022 um 18 Uhr – Histo­ri­sches Badhaus

Obe­re Stadt­ga­le­rie & Histo­ri­sches Bad­haus | Kulmbach

Öff­nungs­zei­ten: Obe­re Stadt­ga­le­rie Sa & So von 13 bis 16 Uhr &

Histo­ri­sches Bad­haus Fr, Sa & So von 13 bis 17 Uhr.

Ver­an­stal­ter: Kunst­ver­ein Kulm­bach e.V., www​.kunst​ver​ein​-kulm​bach​.de
Frei­er Ein­tritt. Aktu­ell gel­ten kei­ne Zugangsbeschränkungen

Ab 12. August 2022 stellt der Kunst­ver­ein Kulm­bach e.V. in der Obe­ren Stadt­ga­le­rie, Obe­re Stadt 10 sowie im Histo­ri­schen Bad­haus, Ober­hacken 34 den Ver­ein „Kunst­bruch“ vor. Sie­ben der ins­ge­samt 16 jun­gen Mit­glie­der stel­len bis zum 11. September2022 in Kulm­bach ihre Arbei­ten zum The­ma „Bewe­gung“ vor – viel­fäl­tig und krea­tiv: Fran­zis­ka Krü­ger, Anto­nia Back­ert, Julia Her­bert, Mei­ke Schu­ster, Dani­el Unger, Kaya Gajew­ski und Kamil­la Kovacs. Im Durch­schnitt sind die Künstler:innen 28
Jah­re alt. https://​www​.wie​sent​bo​te​.de/​?​p​=​2​2​3​3​2​2​&​p​r​e​v​i​e​w​=​t​rue

Erst im Früh­jahr die­sen Jah­res gegrün­det, ist „Kunst­bruch“ ein Ver­ein rund um jun­ge Kunst­schaf­fen­de. Das gemein­sa­me Ziel ist das Neu­be­le­ben von Kunst und Kul­tur in Kro­nach und Umge­bung. Gemein­sam wer­den moder­ne Aus­stel­lungs­for­men ent­wickelt, Events geplant und eige­ne Arbei­ten prä­sen­tiert – sowohl digi­tal, als auch ana­log. Gene­rell möch­te „Kunst­bruch“ Krea­ti­ven ein Netz­werk und eine Platt­form bie­ten, um sich aus­zu­tau­schen, gemein­sam zu arbei­ten und ihr Kön­nen zu zei­gen, wie es
Initia­to­rin und 1. Vor­sit­zen­de Fran­zis­ka Krü­ger erläutert.

Was ver­bin­den die jun­gen Künstler:innen aus Kro­nach, Kulm­bach, Würz­burg und Ham­burg mit dem Aus­stel­lungs­the­ma? „Wir sind stän­dig in Bewe­gung. Der Gang zum Kühl­schrank oder der Flug auf einen ande­ren Pla­ne­ten. Die Gedan­ken in unse­rem Kopf oder die Blut­kör­per­chen in unse­ren Adern. Die Zeit steht nicht still, wir leben in einer dyna­mi­schen Welt.“, so Anto­nia Back­ert, 2. Vor­sit­zen­de des Ver­eins. Die Künst­ler sind frei, das The­ma „Bewe­gung“, für sich selbst zu inter­pre­tie­ren. Fra­gen wie „Was bewegt mich?“, „War­um sind wir in Bewe­gung“ oder „Wann kommt es zum Still­stand?“ die­nen den Kunst­schaf­fen­den als Anhalts­punk­te. Ant­wor­ten auf die­se Fra­gen fin­den die Künstler:innen in und mit ihren Wer­ken, gestal­tet und aus­ge­führt mit den unter­schied­lich­sten Tech­ni­ken wie Male­rei, Foto­gra­fie, Instal­la­tio­nen und Digi­tal-Art. Gene­rell sei­en im Ver­ein vie­le ver­schie­de­ne Men­schen, mit indi­vi­du­el­len Hin­ter­grün­den und Fähig­kei­ten. Aus die­sem Grund hal­te „Kunst­bruch“ das The­ma so offen,
damit es jeder für sich selbst, mit sei­nen Medi­en und Tech­ni­ken, umset­zen kön­ne, so Backert.

Eröff­net wird die Aus­stel­lung am Frei­tag, den 12. August um 18 Uhr im Histo­ri­schen Bad­haus in Kulm­bach. Die musi­ka­li­sche Unter­ma­lung gestal­tet DJ MXSDLR. Es gibt an die­sem Abend Künst­ler­ge­sprä­che und eine Füh­rung durch die Ausstellung.

Zu sehen sind die Wer­ke in der Obe­ren Stadt­ga­le­rie jeweils Sams­tag und Sonn­tag von 13 bis 16 Uhr sowie im Histo­ri­schen Bad­haus jeweils Frei­tag, Sams­tag und Sonn­tag von 13 bis 17 Uhr. Die Auf­sich­ten zu den Öff­nungs­zei­ten in der Obe­ren Stadt­ga­le­rie wer­den übri­gens abwech­selnd die aus­stel­len­den Künstler:innen selbst über­neh­men – eine gute Gele­gen­heit also, sich auch aus­zu­tau­schen und Kunst gemein­sam zu genie­ßen. www​.kunst​ver​ein​-kulm​bach​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.