Neue Schul­weg­hel­fe­rin­nen in Plech

Verkehrserzieher Sebastian Schneider, Karin Weih, Eva Kannowsky und Gisela Hindelang-Schmidt
Verkehrserzieher Sebastian Schneider, Karin Weih, Eva Kannowsky und Gisela Hindelang-Schmidt

Der Markt Plech setzt seit dem Jahr 2002 Schul­weg­hel­fe­rIn­nen und seit 1999 eine Schul­bus­auf­sicht ein. Schü­ler, wie an ande­ren Schul­stand­or­ten, kön­nen die­se Auf­ga­ben nicht über­neh­men, weil in Plech in den ver­gan­ge­nen Jah­ren nur Grund­schü­ler unter­rich­tet wur­den und die­se für die­se ver­ant­wor­tungs­vol­le Auf­ga­be nicht ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Vier der ehren­amt­li­chen Kräf­te gaben ihr wich­ti­ges Amt nun in jün­ge­re Hände.

Neue Schulweghelferinnen in Plech

Neue Schul­weg­hel­fe­rin­nen in Plech

Die Schul­bus­auf­sicht über­nahm Anne­lie­se Keck, als neue Schul­weg­hel­fe­rin­nen – amt­lich hei­ßen sie Ver­kehrs­hel­fer – fun­gie­ren künf­tig Karin Weih, Eva Kan­now­sky und Gise­la Hin­de­lang-Schmidt (von links). Ver­kehrs­er­zie­her Seba­sti­an Schnei­der (links) von der Poli­zei­in­spek­ti­on Peg­nitz wies die Schul­weg­hel­fe­rin­nen jetzt in ihre neue Auf­ga­be ein. Die schei­den­den Hel­fe­rin­nen Chri­sti­ne Sei­del, Lui­se Sur­ner und Gre­tel Striet­zel wer­den über­gangs­wei­se ihre neu­en Kol­le­gin­nen noch unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.