Motor­rad­kon­trol­len mit Prä­ven­tiv­cha­rak­ter in der Frän­ki­schen Schweiz

Motorradkontrolle © Polizei Oberfranken
Motorradkontrolle © Polizei Oberfranken

AUF­SEß, LKR. BAY­REUTH. Am Sonn­tag fan­den im Gemein­de­ge­biet Auf­seß meh­re­re Motor­rad­kon­trol­len im Rah­men eines Schwer­punkt­ein­sat­zes durch Ein­satz­kräf­te der Motor­rad­kon­troll­grup­pe des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken und der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land statt.

Ziel der Kon­trol­len war nicht nur getun­te Motor­rä­der fest­zu­stel­len, son­dern auch geziel­te Gesprä­che mit Motor­rad­fah­re­ren­den hin­sicht­lich der Lärm­be­lä­sti­gung von Anwoh­nern zu suchen. Hier­bei erhielt die Poli­zei Unter­stüt­zung von Herrn Alex­an­der Schrü­fer, dem Ersten Bür­ger­mei­ster der Gemein­de Aufseß.

Am Sonn­tag­nach­mit­tag begrüß­te Alex­an­der Schrü­fer die ein­ge­setz­ten Poli­zei­be­am­ten im Bereich des Hecken­ho­fer Ber­ges. In die­sem Bereich trifft die Staats­stra­ße 2188 auf die ST2189. Hier ist ins­be­son­de­re am Wochen­en­de und bei schö­nem Wet­ter mit einer erheb­li­chen Anzahl von Motor­rad­fah­ren­den zu rechnen.

Motorradkontrolle © Polizei Oberfranken

Motor­rad­kon­trol­le © Poli­zei Oberfranken

Gezielt wur­den Gesprä­che mit den Bikern gesucht, um die­se auf die Anlie­gen der Anwoh­ner bezüg­lich der Lärm­be­lä­sti­gung auf­merk­sam zu machen. Da der Außse­ßer Bür­ger­mei­ster die Beschwer­den sei­ner Gemein­de­mit­glie­der aus erster Hand erhal­ten hat­te, such­te auch er Kon­takt zu den Motor­rad­fah­ren­den. Die kon­trol­lier­ten Per­so­nen zeig­ten sich ein­sich­tig und pro­blem­be­wusst. Somit konn­te zum Abschluss der Akti­on ein posi­ti­ves Resü­mee gezo­gen werden.

Die ein­ge­setz­ten Poli­zi­sten kon­trol­lier­ten etwa 50 Motor­rä­der. Bei drei Fahr­zeu­gen stopp­ten die Ein­satz­kräf­te die Wei­ter­fahrt, da die Maschi­nen erheb­li­che Fahr­zeug­ver­än­de­run­gen bezie­hungs­wei­se Fahr­zeug­män­gel auf­wie­sen. Die Fah­rer die­ser Motor­rä­der müs­sen zudem mit einem Buß­geld rech­nen. In 15 Fäl­len spra­chen die Ord­nungs­hü­ter Ver­war­nun­gen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.