So ver­lief das erste offe­ne Hand­ar­beits­tref­fen in der Markt­bü­che­rei Igensdorf

Nach­le­se der Senio­ren­be­auf­trag­ten Edel­traud Rös­ner zur Veranstaltung

Erstes offenes Handarbeitstreffen in der Marktbücherei Igensdorf

Die Hand­ar­beits­tref­fen in der Markt­bü­che­rei Igen­s­dorf sol­len regel­mä­ßig statt fin­den. Ziel ist es dabei gemein­sam zu hand­ar­bei­ten, zu plau­dern und Spaß zu haben. Alle Fotos + Text: Edel­traud Rös­ner / Senio­ren­be­auf­trag­te Markt Igensdorf

Es wur­den präch­ti­ge Hand­ar­bei­ten gezeigt. Lasst die Bil­der auf Euch wir­ken. Eine Patch­work­decke ganz von Hand genäht, ori­gi­nel­le Patch­work Taschen, geklöp­pel­te Schals, Schmuck­stücke und Blü­ten, gefer­tigt aus Garn aber auch aus fei­nem Draht. Wun­der­schö­ne Sticke­rei­en oder Strick- und Häkel­socken in die man am lieb­sten gleich rein­schlüp­fen wür­de, so weich fühl­ten sie sich an. Lary­sa Strel­ni­ko­va zeig­te neben ande­ren künst­le­ri­schen Pro­duk­ten die von ihr gefer­tig­te auf­wen­di­ge Per­len­sticke­rei aus der ukrai­ni­schen Hei­mat. Die­se Art von Sticke­rei gehört zur Vys­hy­van­ka, einem tra­di­tio­nel­len, bestick­ten Frauenshirt.

Neben Igen­s­dor­fer Klöpp­le­rin­nen waren zur gro­ßen Freu­de auch zwei klöp­peln­de Damen aus der Ober­pfalz der Ein­la­dung gefolgt. An einem extra Klöp­pel­stän­der durf­te jede die woll­te, sich im Klöp­peln ver­su­chen und bekam eine klei­ne Anleitung.

Erstes offenes Handarbeitstreffen in der Marktbücherei Igensdorf

Die Teil­neh­me­rin­nen klöp­pel­ten, strick­ten, filz­ten und mehr. Dabei kam der fach­li­che und gesel­li­ge Aus­tausch nicht zu kurz. Eini­ge Damen brach­ten ihre fer­ti­gen Hand­ar­bei­ten mit. Es konn­ten kunst­vol­le Wer­ke bewun­dert werden.

Dane­ben wur­de gestrickt, gestickt, mit der Nadel gefilzt und gefach­sim­pelt. Die Zeit ver­ging wie im Flug, vie­le Anre­gun­gen wur­den mit­ge­nom­men und ganz sicher fin­den wei­te­re Tref­fen statt. Neu­er Ter­min ist Mon­tag, 25.07.2022 von 15:00 – 17:00 Uhr wie­der in der Markt­bü­che­rei Igen­s­dorf.

Herz­li­chen Dank an Herrn Bür­ger­mei­ster Edmund Ulm, der zur Begrü­ßung mit einem Körb­chen Nasch­kir­schen vor­bei­kam und von der Krea­ti­vi­tät der anwe­sen­den Damen beein­druckt war.

Herz­li­chen Dank allen Mit­wir­ken­den und an Büche­rei­lei­te­rin und Mit­or­ga­ni­sa­to­rin Frau Son­ja Fie­big für die tol­le Betreu­ung und an Frau Bar­ba­ra Pon­e­leit, die selbst gebacke­ne Muf­fins mitbrachte.

Aus­blick auf wei­te­re Hand­ar­beits­tref­fen in der Markt Büche­rei Igensdorf

In Zusam­men­ar­beit mit Frau Edel­traud Rös­ner, Senio­ren­be­auf­tra­ge der Gemein­de, fand in den Räu­men der Büche­rei ein offe­ner Hand­ar­beits­treff statt. Die Teil­neh­me­rin­nen klöp­pel­ten, strick­ten, filz­ten und waren krea­tiv tätig. Dabei kam der fach­li­che und gesel­li­ge Aus­tausch nicht zu kurz. Eini­ge Damen brach­ten ihre fer­ti­gen Hand­ar­bei­ten mit. Es konn­ten kunst­vol­le Wer­ke bewun­dert werden.

Wir möch­ten ger­ne das gemein­sa­me Hand­ar­bei­ten eta­blie­ren und freu­en uns beim näch­sten Tref­fen auf wei­te­re Gäste.

Sie müs­sen kein Hand­ar­beits­pro­fi sein, um mit­zu­ma­chen. Der näch­ste Ter­min ist am Mon­tag, 25.07.2022 von 15.00 – 17.00 Uhr in der Büche­rei.

Wei­te­re Infos gibt es bei Edel­traud Rös­ner, Senio­ren­be­auf­trag­te des Markt Igen­s­dorf, per E‑Mail an: seniorenbeauftragte@​igensdorf.​de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.