Jugend­be­rufs­agen­tur Lich­ten­fels mit neu­en Netzwerkpartner

Netzwerkpartner und Teilnehmer vor dem Landratsamt in Lichtenfels. © Matthias Klar

Die Berufs­be­ra­tung der Agen­tur für Arbeit Bam­berg-Coburg, das Job­cen­ter Lich­ten­fels sowie das Jugend­amt Lich­ten­fels zie­hen beim Start von jun­gen Men­schen ins Berufs­le­ben schon lan­ge gemein­sam an einem Strang. Im April 2016 wur­de erst­ma­lig eine Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung in Lich­ten­fels zur Grün­dung der Jugend­be­rufs­agen­tur (JBA) abge­schlos­sen. Die Part­ner besit­zen lang­jäh­ri­ge Erfah­rung in der Arbeit mit jun­gen Men­schen. Um vor allem unter­stüt­zungs­be­dürf­ti­ge Jugend­li­che auf ihrem Weg ins Berufs­le­ben noch bes­ser zu för­dern, nahm die JBA nun wei­te­re wich­ti­ge Netz­werk­part­ner mit ins Boot, um effek­ti­ver zu werden.

Unter dem Mot­to „kein Jugend­li­cher darf auf dem Weg ins Berufs­le­ben ver­lo­ren gehen“ fand am 15. Juli das erste Tref­fen aller Netz­werk- und Koope­ra­ti­ons­part­ner im Land­rats­amt Lich­ten­fels statt. Es war der Start­schuss für die enge­re Zusam­men­ar­beit zur Unter­stüt­zung und Beglei­tung der jun­gen Menschen.

Neu mit dabei sind die Berufs­schu­le Lich­ten­fels, die Hand­werks­kam­mer Ober­fran­ken, die IHK Ober­fran­ken, der Jugend­mi­gra­ti­ons­dienst Ober­fran­ken-West, die Jugend­so­zi­al­ar­beit an Schu­len, Mei­len­stein von der Cari­tas, P&S Lich­ten­fels sowie das Schulamt.

Ste­fan Tre­bes, Lei­ter der Agen­tur für Arbeit Bam­berg-Coburg, dazu: „Wir haben schon seit eini­gen Jah­ren einen Bewer­ber­markt für Aus­bil­dungs­su­chen­de: rech­ne­risch gibt es für jeden Jugend­li­chen zwei Aus­bil­dungs­stel­len. Den­noch pro­fi­tiert nicht jeder von die­ser gün­sti­gen Ent­wick­lung. Daher ist es unse­re gemein­sa­me Ver­ant­wor­tung, uns um jeden ein­zel­nen Jugend­li­chen zu küm­mern. Ich freue mich, dass unser JBA um so vie­le akti­ve Part­ner nun rei­cher ist.“

Kath­rin Bull­mann, Abtei­lungs­lei­te­rin Sozia­les, Jugend und Fami­lie am Land­rats­amt Lich­ten­fels sieht in der Erwei­te­rung der JBA ein Zei­chen für die bestens koor­di­nier­te Zusam­men­ar­beit der Regi­on: „Die Jugend­be­rufs­agen­tur Lich­ten­fels ist ein gutes Bei­spiel dafür, wie die ein­zel­nen Akteu­re sich für Jugend­li­che im länd­li­chen Raum gemein­sam enga­gie­ren. Mit der Ver­net­zung der loka­len Part­ner vor Ort kön­nen Infor­ma­tio­nen bes­ser aus­ge­tauscht und die Ange­bo­te abge­stimmt und umge­setzt werden.“

Micha­el Mel­ber, der Geschäfts­füh­rer des Job­cen­ters Lich­ten­fels „Mit der engen Ver­zah­nung der ein­zel­nen Ein­rich­tun­gen wird das vor­han­de­ne Bera­tungs­an­ge­bot gebün­delt. Damit kön­nen die jun­gen Men­schen auf ihrem Weg in das Berufs­le­ben bedarfs­ge­recht beglei­tet wer­den und unter Berück­sich­ti­gung regio­na­ler Erfor­der­nis­se Unter­stüt­zung erfah­ren. Die Koope­ra­ti­ons­part­ner bie­ten damit opti­ma­le und ganz­heit­li­che Hil­fe aus einer Hand und för­dern damit die jun­gen Men­schen in unse­rer Region.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.