Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 17.07.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Laden­die­be festgenommen

Ein auf­merk­sa­mer Laden­de­tek­tiv eines Dro­ge­rie­mark­tes in der Erlan­ger Innen­stadt wur­de am spä­ten Sams­tag­nach­mit­tag auf einen 31-Jäh­ri­gen und sei­ne 37-jäh­ri­ge Beglei­te­rin auf­merk­sam, als sich die­se in dem Geschäft auf­hiel­ten und Kos­me­tik­ar­ti­kel im Gesamt­wert von rund 200 Euro aus dem Waren­re­gal ent­nah­men. Nach­dem die bei­den Per­so­nen die Ver­packun­gen der Arti­kel ent­fernt hat­ten, steck­te der 31-Jäh­ri­ge die Ware in sei­ne Hosen­ta­sche wäh­rend die Dame Schmie­re stand. Als Bei­de anschlie­ßend das Geschäft ver­las­sen woll­ten, ohne die Kos­me­tik­ar­ti­kel zu bezah­len, konn­ten sie vom Laden­de­tek­tiv dar­an gehin­dert wer­den, wel­cher zugleich auch die Erlan­ger Poli­zei ver­stän­dig­te, die die Dieb­stahls­an­zei­ge aufnahm.

Bereits rund eine Stun­de vor­her kam es zu einem wei­te­ren Laden­dieb­stahl in Erlan­gen. In die­sem Fall hat­ten eine 45-jäh­ri­ge und eine 26-jäh­ri­ge Dame Klei­dungs­ar­ti­kel im Wert von rund 150 Euro ent­wen­det. Hier­zu ver­steck­ten die bei­den Damen das Die­bes­gut in einem mit­ge­führ­ten Kin­der­wa­gen, bevor sie das Geschäft ver­lie­ßen. Im Zuge der Sach­ver­halts­auf­nah­me stell­te sich in die­sem Fall her­aus, dass drei Män­ner, die in der Nähe des Geschäfts ange­trof­fen wer­den konn­ten und bei den es sich um die Beglei­ter der Täte­rin­nen han­del­te, wei­te­res Die­bes­gut mit sich führten.

Die Erlan­ger Poli­zei lei­te­te gegen alle Beschul­dig­te Ermitt­lungs­ver­fah­ren auf­grund der Dieb­stahls­de­lik­te ein, denen sich die Per­so­nen nun zu ver­ant­wor­ten haben.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Betrun­ken auf dem E‑Scooter

Spar­dorf – Am frü­hen Mor­gen des 17.07.2022 wur­de ein E‑S­coo­ter-Fah­rer in Spar­dorf einer ver­dachts­un­ab­hän­gi­gen Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Dabei fiel der Poli­zei­strei­fe Alko­hol­ge­ruch beim Fah­rer auf. Ein frei­wil­lig durch­ge­führ­ter Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert jen­seits der 1,1 Pro­mil­le, wes­halb die Wei­ter­fahrt umge­hend unter­bun­den wur­de. Den Fah­rer erwar­tet nun ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen eines Ver­ge­hens der Trun­ken­heit im Verkehr.

Stra­ßen­sper­re mit Zucker­rü­ben und mehr

Spar­dorf – Am frü­hen Mor­gen des 17.07.2022 wur­de durch bis­her unbe­kann­te Per­so­nen eine „Stra­ßen­sper­re“ in der Andre­as-Pau­lus-Stra­ße in Spar­dorf errich­tet. Hier­zu wur­den Rei­fen, Holz­schei­te, Kani­ster, Sand­säcke und Rüben aus einem angren­zen­den Feld zweck­ent­frem­det und quer über die Fahr­bahn gelegt. Es wird nun auf­grund des Ver­dachts des gefähr­li­chen Ein­griffs in den Stra­ßen­ver­kehr ermit­telt. Bei den Ver­ur­sa­chern soll es sich um drei Jugend­li­che gehan­delt haben. Einer der Jugend­li­chen hat­te ein wein­ro­tes Fahr­rad (ver­mut­lich E‑Bike) bei sich. Sach­dien­li­che Hin­wei­se zu den unbe­kann­ten Tätern kön­nen an die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land, unter der Tel. 09131/760–514 gemel­det werden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach und Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.