Ecken­tal blüht auf – wer­den auch Sie ein „Natur­pa­te“

Vie­le Men­schen träu­men vom Woh­nen im Grü­nen. Nicht zuletzt durch das zuneh­men­de Arten­ster­ben ist die­se Visi­on immer schwie­ri­ger umzu­set­zen. Die Nach­bar­schafts­hil­fe möch­te mit ihrem Pro­jekt mit Unter­stüt­zung durch den Markt Ecken­tal die­se Ent­wick­lung stop­pen und zu einer Gemein­de mit vie­len ver­schie­de­nen Blüh­flä­chen beitragen.

Das Ziel ist es, dem Arten­ster­ben ent­ge­gen zu wir­ken und durch eine blü­hen­de und für Insek­ten attrak­ti­ve Umge­bung die Lebens­qua­li­tät in der Markt­ge­mein­de zu erhöhen.

Blühwiese am Bahnübergang Eschenau

Blüh­wie­se am Bahn­über­gang Eschenau

Der 1. Vor­sit­zen­de der Nach­bar­schafts­hil­fe Karl-Heinz Link und Erste Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le sind begei­stert über erste Erfolgs­bei­spie­le: „Eini­ge Ecken­ta­ler haben bereits Ver­kehrs­in­seln, Hoch­bee­te oder eine klei­ne Wie­sen­flä­che natur­nah bepflanzt. Bestimmt haben Sie sich auch schon am Blü­ten­meer an Stel­len erfreut, die vor­her wenig ansehn­lich waren. Die­ses Enga­ge­ment begrü­ßen wir sehr, hilft es doch mit gerin­gem Auf­wand das direk­te eige­ne Umfeld lebens- und lie­bens­wer­ter zu gestal­ten!“ Die so ent­stan­de­nen Wild­blu­men­wie­sen wer­den nur ein- bis zwei­mal jähr­lich gemäht.

Dadurch kön­nen sich die Pflan­zen wie­der sel­ber aus­sä­en und Insek­ten für Nach­wuchs sor­gen. Schmet­ter­lin­ge, Bie­nen und wei­te­re Insek­ten brau­chen die oft als Unkraut bezeich­ne­ten Pflan­zen nicht nur als Nah­rung, son­dern auch für ihre Ver­meh­rung. Vie­le wun­der­schö­ne Schmet­ter­lin­ge haben oft nur weni­ge Wirts­pflan­zen, die dazu geeig­net sind, im Zier­gar­ten meist aber fehlen.

Die Stand­or­te des Pro­jek­tes sind an Hin­weis­schil­dern der Nach­bar­schafts­hil­fe zu erkennen.

Auf­ruf zur Nachahmung

Machen auch Sie mit! Durch ihre Unter­stüt­zung kann Ecken­tal schö­ner gestal­tet und für die Natur attrak­ti­ver gemacht werden.

Unter dem Mot­to „Ecken­tal blüht auf!“ infor­miert die Nach­bar­schafts­hil­fe Ecken­tal die Bür­ger und unter­stützt dabei, aus ihrer Wie­se und ihrem Grund­stück einen blü­hen­den Fleck für Arten­viel­falt ent­ste­hen zu lassen.

Wer­den auch Sie Pflan­zen- oder Baum-Pate oder über­neh­men Sie eine Wildblumenwiese.

Infor­ma­tio­nen bei Karl-Heinz-Link unter: 0170 7192809

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.