Abschluss­zer­ti­fi­ka­te des „Zen­trum für beruf­li­che Bil­dung und Arbeit“ wur­den in Erlan­gen überreicht

Abschlusszertifikate „Zentrum für berufliche Bildung und Arbeit“ Erlangen Feier Juli 2022
In vier Bereichen wurden die Urkunden überreicht: Assistenten Lager und Verpackung, Assistenten im Gastgewerbe, Assistenten im Seniorenheim, Assistenten in der Kindertagesstätte. Es waren die zweiten Lehrgänge des zbba in Nürnberg, die zum Abschluss kamen. Diese neue Bildungseinrichtung haben verschiedene Lebenshilfen gemeinsam gegründet, um Menschen mit Beeinträchtigung bessere berufliche Perspektiven zu bieten. Foto: Anja de Bruyn

Ihr könnt mehr, als ihr euch zutraut – zbba über­reicht Abschlusszertifikate

Eine fei­er­li­che und beson­de­re Stim­mung herrsch­te in der Kel­ler­büh­ne des Erlan­ger E‑Werks. Dort nah­men mehr als 20 Teil­neh­men­de von Lehr­gän­gen des „Zen­trum für beruf­li­che Bil­dung und Arbeit“ (zbba) ihre Abschluss­zer­ti­fi­ka­te ent­ge­gen. Alle Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten waren über­glück­lich und es gab die einen oder ande­ren Freudentränen.

Abschlusszertifikate „Zentrum für berufliche Bildung und Arbeit“ Erlangen Feier Juli 2022

Die Über­rei­chung der Zer­ti­fi­ka­te für Assi­sten­ten Lager und Ver­packung. Foto: Anja de Bruyn

In vier Berei­chen wur­den die Urkun­den über­reicht: Assi­sten­ten Lager und Ver­packung, Assi­sten­ten im Gast­ge­wer­be, Assi­sten­ten im Senio­ren­heim, Assi­sten­ten in der Kin­der­ta­ges­stät­te. Es waren die zwei­ten Lehr­gän­ge des zbba in Nürn­berg, die zum Abschluss kamen. Die­se neue Bil­dungs­ein­rich­tung haben ver­schie­de­ne Lebens­hil­fen gemein­sam gegrün­det, um Men­schen mit Beein­träch­ti­gung bes­se­re beruf­li­che Per­spek­ti­ven zu bieten.

„Die Zer­ti­fi­ka­te zei­gen, dass ihr mehr könnt, als man euch zutraut. Sie sind eine Ein­tritts­kar­te für den all­ge­mei­nen Arbeits­markt“, so Sabi­ne Kopp, Lei­te­rin des zbba. Und einer der Absol­ven­ten hat es bereits geschafft: Der jun­ge Mann hat eine Stel­le bei einer Bäcke­rei bekommen.

Flo­ri­an Kelch von der IHK, die die Prü­fun­gen für die ersten bei­den Berei­che abge­nom­men hat, sag­te: „Sie dür­fen alle sehr stolz auf sich sein. Das Zer­ti­fi­kat ist der Lohn für har­te Arbeit.“ Mat­thi­as Laue, Lei­tung Reg­nitz-Werk­stät­ten, beton­te, wie wich­tig es dem zbba ist, dass offi­zi­el­le Insti­tu­tio­nen wie die IHK, die Fach­aka­de­mie für Sozi­al­päd­ago­gik Nürn­berg und die Hans-Wein­ber­ger-Aka­de­mie der AWO die Prü­fun­gen abneh­men. Das zei­ge den Anspruch und die Bedeu­tung. In die­sem Sin­ne wies Flo­ri­an Kelch dar­auf hin: „Wir zer­ti­fi­zie­ren nur, was wir für qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig hal­ten.“ Alle Red­ne­rin­nen und Red­ner ermun­ter­ten dazu, wei­ter zu ler­nen und neue Wege zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.