Auf dem Bike gen Schott­land: Kulm­ba­cher Motor­rad­fah­rer zu Gast in der Part­ner­stadt Kilmarnock

Kilmarnock-Motorradfahrer besuchen Partnerstadt-Bild
Sie verstanden sich auf Anhieb gut: Die sechs Biker der GS Freunde Kulmbach (v. l.) Florian Sack, Dieter Pöhlmann, Holger Griesenbrock, Erwin Felbinger, Bernd Michaelis und Tim Pöhlmann besuchten auf ihrer mehrtägigen Tour durch Schottland auch Kulmbachs Partnerstadt Kilmarnock. Dort wurden sie von Provost Jim Todd (ganz rechts) standesgemäß mit dem traditionellen Handgruß namens „Pommesgabel“ begrüßt und zu einem Frühstück eingeladen. Beide Seiten haben bereits bei einem Gegenbesuch Todds in Kulmbach eine gemeinsame Biketour durchs schöne Kulmbacher Land vereinbart. Foto: Privat

Mit Motor­rä­dern auf Ent­deckungs­tour im Nor­den Euro­pas: Auf ihrer zehn­tä­gi­gen Tour besuch­ten die GS Freun­de Kulm­bach mit ihren Bikes auch die Kulm­ba­cher Part­ner­stadt Kil­mar­nock in Schottland.

Von Main­leus aus mach­ten sich sechs Biker mit dem dor­ti­gen 3. Bür­ger­mei­ster Die­ter Pöhl­mann an der Spit­ze auf nach Amster­dam in den Nie­der­lan­den. Von dort setz­ten sie mit einer Fäh­re nach New­cast­le über. „Bei tol­lem Wet­ter konn­ten wir in dar­auf fol­gen­den Tagen Schott­land von sei­ner schön­sten Sei­te ken­nen ler­nen“, schwärm­te Pöhl­mann von die­ser unge­wöhn­li­chen Tour. Von Edin­burgh über Bal­mo­ral Cast­le, Inver­ness und Oban bis nach Glas­gow rei­sten die Biker. „Die ein­zig­ar­ti­ge Land­schaft Schott­lands von den High­lands über Loch Ness bis zur West­kü­ste war wirk­lich jeden Kilo­me­ter wert“, so Pöhlmann.

Eben­falls auf dem abwechs­lungs­rei­chen Tour­pro­gramm stand ein Besuch der GS-Biker in Kulm­bachs Part­ner­stadt Kil­mar­nock. „Es freut mich wirk­lich sehr, dass mein Amts­kol­le­ge Jim Todd die Biker in Kil­mar­nock per­sön­lich in Emp­fang genom­men und sich bei einem Früh­stück Zeit für unse­re Kulm­ba­cher genom­men hat“, bedank­te sich Ober­bür­ger­mei­ster Ingo Leh­mann für die tol­le Gast­freund­schaft des Pro­vost Jim Todd. Laut den GS Freun­den Kulm­bach war Todd, der selbst lei­den­schaft­li­cher Biker ist, außer­or­dent­lich erfreut vom Kulm­ba­cher Besuch und bekam von sei­nen Gästen eigens ein Club-T-Shirt über­reicht. Noch vor Ort wur­de ver­ab­re­det, im Kulm­ba­cher Land gemein­sam eine Motor­rad­tour zu unter­neh­men, wenn Kil­mar­nocks Pro­vost zu Gast in der Part­ner­stadt Kulm­bach ist. „Jim Todd ist jeder­zeit bei uns herz­lich will­kom­men“, bekräf­tig­te OB Ingo Leh­mann die sehr guten Bezie­hun­gen zwi­schen bei­den Städten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.