SpVgg Jahn Forch­heim: Ten­nis-Her­ren (30) stei­gen in die Lan­des­li­ga 1 auf

Her­ren 30 Mann­schaft des TA Jahn Forch­heim schafft den Auf­stieg in die Lan­des­li­ga 1

Nach dem unglück­li­chen Abstieg im letz­ten Jahr haben die Ten­nis­her­ren (über 30 Jah­re) des Jahn Forch­heim den sofor­ti­gen Wie­der­auf­stieg in die Lan­des­li­ga 1 durch einen 7:2 Sieg am vor­letz­ten Spiel­tag gegen TC Arzberg geschafft.

Bei­de Mann­schaf­ten waren bis dahin in 5 Spie­len unge­schla­gen. So war das direk­te Auf­ein­an­der­tref­fen am Sams­tag in Arzberg (Regi­on Fich­tel­ge­bir­ge) das ent­schei­den­de Spiel.

In der ersten Run­de schaff­ten der an Posi­ti­on 2 spie­len­de Alex Rieß einen 6:4 6:2 Sieg und Mar­kus Wein­eck an Posi­ti­on 6 einen unge­fähr­de­ten 6:1 6:1 Sieg. Ste­fan Meiss­ner dage­gen ver­lor unglück­lich im Match­tie­break des 3ten Sat­zes. In der zwei­ten Run­de kam es an Posi­ti­on 1 zur Begeg­nung zwi­schen dem Forch­hei­mer Tim Jäger und dem Arzber­ger tsche­chi­schen Spit­zen­spie­ler Pawel Pecar. Tim Jäger spiel­te groß auf und domi­nier­te sei­nen Geg­ner der­art, dass die­sem beim 6:0 6:0 Sieg kein Spiel blieb. Auch Chri­sti­an Eisen an Posi­ti­on 3 glänz­te bei sei­nem 6:2 6:0 Sieg. Ralf Bre­gul­la wie­der­um ver­lor knapp 4:6 6:3 7:10.

So stand es nach den Ein­zeln vor­ent­schei­dend 4:2. In den Dop­peln spiel­ten die Forch­hei­mer ihre Über­le­gen­heit in den Spit­zen­po­si­tio­nen aus und gewan­nen alle 3 Dop­pel zum End­ergeb­nis von 7:2. Dabei kam auch Ersatz­mann Car­sten Pesch zum Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.