Ober­fran­ken: Insek­ten­som­mer des Natur­schutz­bunds Deutsch­land geht in die zwei­te Run­de – Mit­ma­chen erwünscht!

Oberfranken Insektensommer Naturschutzbund Deutschland zweite Runde Juli 2022
Ziel ist es, das Minimum von 5.000 Meldungen zu überschreiten. Um das zu erreichen, motiviert Insektenbotschafterin Maja auf ihrer Webseite Familien und Kinder, am Insektensommer teilzunehmen. Foto: NABU

End­spurt! Der dies­jäh­ri­ge Insek­ten­som­mer des Natur­schutz­bunds Deutsch­land e.V. (NABU) mit der Bie­ne Maja geht vom 5. bis 14. August in die zwei­te Runde.

Beim Insek­ten­som­mer zäh­len Fami­li­en, Grup­pen, Part­ner oder Ein­zel­per­so­nen eine Stun­de lang Insek­ten in der Natur. Mit der ersten Zäh­lung in die­sem Jahr sind erst 2.716 Mel­dun­gen beim NABU-Insek­ten­som­mer ein­ge­gan­gen. Ziel des NABU ist es, das Mini­mum von 5.000 Mel­dun­gen zu über­schrei­ten. Um das zu errei­chen, moti­viert Insek­ten­bot­schaf­te­rin Maja auf ihrer Web­sei­te https://​www​.die​bie​nema​ja​-bie​nen​schutz​.de/ Fami­li­en und Kin­der, am Insek­ten­som­mer teil­zu­neh­men und so auf den Insek­ten­schutz auf­merk­sam zu machen und die Wis­sen­schaft zu unterstützen.

Auf der Web­sei­te stellt Die Bie­ne Maja wei­te­re Grün­de, Tipps und Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten für und über den Insek­ten­schutz fami­li­en­ge­recht bereit.

Mehr über den NABU-Insek­ten­som­mer mit Maja gibt es unter https://​www​.die​bie​nema​ja​-bie​nen​schutz​.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.