Füh­rung im Bam­ber­ger Hain am 13. Juli 2022: Was der Kli­ma­wan­del mit den alten Bäu­men macht

Führung Bamberger Hain Klimawandel Juli 2022
Etliche Bäume im Hain kämpfen nach mehreren Jahren Trockenheit ums Überleben. Foto: Archivbild / Pressestelle

Was der Kli­ma­wan­del mit den alten Bäu­men im Hain macht

Der Bür­ger­park­ver­ein Bam­ber­ger Hain lädt am Mitt­woch, 13. Juli 2022, um 18 Uhr zu einer Füh­rung ein

Der Kli­ma­wan­del ist in aller Mun­de, für Mit­te Juli wer­den auch bei uns Tem­pe­ra­tu­ren bis an die 40 Grad pro­gno­sti­ziert. Wie sich Trocken­heit und hohe Tem­pe­ra­tu­ren in Bam­bergs Grün- und Park­an­la­gen bemerk­bar machen, ist Gegen­stand einer Exkur­si­on, zu der der Bür­ger­park­ver­ein Bam­ber­ger Hain am Mitt­woch, 13. Juli 2022, ab 18 Uhr (Treff­punkt Boots­haus) ein­lädt.

Im Rah­men einer Bege­hung wer­den die Aus­wir­kun­gen des Kli­ma­wan­dels auf den Baum­be­stand des Hains auf­ge­zeigt. Der Abtei­lungs­lei­ter für Grün­flä­chen und Fried­hö­fe der Bam­ber­ger Ser­vice Betrie­be, Robert Neu­berth, sowie der für die städ­ti­sche Baum­pfle­ge zustän­di­ge Gärt­ner­mei­ster Micha­el Weber füh­ren durch den Park. Vor dem Hin­ter­grund, dass die mehr­jäh­ri­ge Trocken­heit nicht nur Jung­bäu­me, son­dern selbst den alten Baum­be­stand im Hain stark schä­digt und eine hohe Zahl von Groß­bäu­men bereits ent­fernt wer­den muss­te, wer­den Gegen­maß­nah­men und zukünf­ti­ge Stra­te­gien dargestellt.

Alle an der The­ma­tik Inter­es­sier­ten sind herz­lich eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.