Agen­tur für Arbeit Bam­berg-Coburg: Ver­wal­tungs­aus­schuss ver­ab­schie­de­te vedien­te Mitglieder

Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg Verwaltungsausschuss Verabschiedung Mitglieder Juli 2022
Zum Ende der Sitzung erfolgte die feierliche Verabschiedung ausscheidender verdienter Mitglieder durch Dankesreden von Herrn Eckardt, Herrn Trebes und Herrn Brosch.Im Bild von links: Monika Faber, öffentliche Körperschaften, Stefan Trebes, Anni Schuhmann-Demetz, Arbeitnehmer, Bertram Felix, öffentliche Körperschaften, Franz Brosch, Arbeitgeber, Georg Tagger, Arbeitnehmer, Ursula Medenwald, Arbeitgeber und Mathias Eckardt. Foto: Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg

Ver­wal­tungs­aus­schuss ver­ab­schie­det ver­dien­te Mitglieder

Der Vor­sit­zen­de des Ver­wal­tungs­aus­schus­ses der Agen­tur für Arbeit Bam­berg-Coburg, Franz Brosch lei­te­te zum letz­ten Mal vor sei­nem Aus­schei­den die Sit­zung. Ein Zukunfts­the­ma, das ihm beson­ders am Her­zen liegt ist: „Wie bin­det man älte­re Arbeits­kräf­te län­ger und bes­ser an die Betrie­be. Dies soll­te mög­lichst früh erfol­gen, etwa ab 55 Jah­re um dem Fach­kräf­te­man­gel ent­ge­gen zu wirken.“

Ste­fan Tre­bes, Lei­ter der Agen­tur für Arbeit Bam­berg – Coburg: „Die aktu­el­le Situa­ti­on am Arbeits- und Aus­bil­dungs­markt war das Schwer­punkt­the­ma, mit dem sich die Arbeits­markt­part­ner in die­ser Sit­zung befass­ten. Trotz der ange­spann­ten gesamt­wirt­schaft­li­chen Situa­ti­on sind die Beschäf­ti­gungs­aus­sich­ten wei­ter­hin sehr gut. Der Arbeits­markt ist aus Arbeit­neh­mer­sicht posi­tiv. Auf­grund des gro­ßen Fach­kräf­te­be­darfs sind Gelern­te sehr gefragt. Aber auch Hel­fer tref­fen auf einen noch guten Arbeits­markt. Das bie­tet natür­lich auch Chan­cen für die Geflüch­te­ten. Der lei­stungs­recht­li­che Über­tritt der Ukrai­ner in die Betreu­ung durch die Job­cen­ter ist bis­her gut gelun­gen. Aktu­ell ana­ly­sie­ren wir die mög­li­chen Inte­gra­ti­ons­per­spek­ti­ven und ent­wickeln die näch­sten Schrit­te. Für vie­le hat das Erler­nen der deut­schen Spra­che ober­ste Prio­ri­tät, da sie der Schlüs­sel für einen Job ist, der ihrer bis­he­ri­gen Qua­li­fi­ka­ti­on ent­spricht. Das braucht jedoch Zeit.“

Zum Ende der Sit­zung erfolg­te die fei­er­li­che Ver­ab­schie­dung aus­schei­den­der ver­dien­ter Mit­glie­der durch Dan­kes­re­den von Herrn Eckardt, Herrn Tre­bes und Herrn Brosch. Zum näch­sten Tref­fen im Herbst wer­den ihre Nach­fol­ger eingeführt.

Der Ver­wal­tungs­aus­schuss als Selbst­ver­wal­tungs­or­gan der Agen­tur für Arbeit Bam­berg-Coburg ist drit­tel­pa­ri­tä­tisch auf­ge­baut. Er setzt sich aus jeweils vier Ver­tre­tern der Arbeit­neh­mer, der Arbeit­ge­ber und der öffent­li­chen Kör­per­schaf­ten zusam­men. Der Ver­wal­tungs­aus­schuss über­wacht und berät die Agen­tur für Arbeit bei der Erfül­lung ihrer Auf­ga­ben in allen aktu­el­len Fra­gen des Arbeitsmarktes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.