Wun­sie­del: Stadt­bü­che­rei lädt im Juli 2022 zu media.lab

Stadtbücherei Wunsiedel

Lei­te­rin der Stadt­bü­che­rei Jana Schai­din­ger (links) stö­bert zusam­men mit Celi­na Krauß, 1. Vor­sit­zen­de der Jugend­ver­tre­tung und Vanes­sa Mau­ers­ber­ger (rechts), 2. Vor­sit­zen­de der Jugend­ver­tre­tung im neu­en Inven­tar des media.labs. Foto: Stadt­bü­che­rei Wunsiedel

Einen Roman in Sel­fies nach­er­zäh­len, einen Thril­ler als Hör­buch auf­neh­men, oder einen eige­nen Video­clip pro­du­zie­ren, das kön­nen Jugend­li­che im media.lab gemein­sam mit der Stadt­bü­che­rei Wun­sie­del und der Jugend­ver­tre­tung Wun­sie­del. Ab dem 11. Juli 2022 kön­nen Jugend­li­che zwi­schen 12 und 18 Jah­ren jeden Mon­tag von 17 bis 18 Uhr in der Stadt­bü­che­rei ganz ohne Anmel­dung und kosten­los an einem Tref­fen teilnehmen.

„Das media.lab soll die Jugend­li­chen für das Lesen begei­stern und ihnen die digi­ta­len Medi­en näher­brin­gen“, so Erster Bür­ger­mei­ster Nico­las Lahovnik.

In den media.labs fin­den Jugend­li­che digi­ta­le Medi­en wie Tablets oder Kame­ras. Mit ver­schie­de­nen Work­shops sowie Apps und Pro­gram­men zur Video- und Audio­be­ar­bei­tung sol­len digi­ta­le Fähig­kei­ten und Medi­en­kom­pe­tenz näher­ge­bracht wer­den. Neben den digi­ta­len sind die media.labs auch mit ana­lo­gen Medi­en wie Büchern oder Zeit­schrif­ten ausgestattet.

Die media.labs sind eine bun­des­wei­te Initia­ti­ve der Stif­tung Lesen. Sie wer­den finan­ziert aus Mit­teln des För­der­pro­gramms „Kul­tur macht stark. Bünd­nis­se für Bil­dung“ des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums für Bil­dung und For­schung (BMBF). Von 2018 bis 2022 wer­den an 100 Stand­or­ten in Jugend­ein­rich­tun­gen, Medi­en­zen­tren, Schu­len oder Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­sern media.labs eingerichtet.

Bei Fra­gen kann man sich an Jana Schai­din­ger der Stadt­bü­che­rei unter stadtbuecherei@​wunsiedel.​de oder 09232/602–167 wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.