Scheß­litz: Rad­fah­rer stürzt und stirbt noch an der Unfallstelle

Symbolbild Polizei

SCHEß­LITZ, LKR. BAM­BERG. Am Sams­tag­nach­mit­tag stürz­te ein 51-Jäh­ri­ger auf der Staats­stra­ße zwi­schen den Gemein­de­tei­len Neu­dorf und Lud­wag von sei­nem Rad. Trotz Reani­ma­ti­ons­maß­nah­men starb er noch an der Unfallstelle.

Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen, ver­un­fall­te der Mann ohne Fremd­ein­wir­kung gegen 14.20 Uhr kurz vor dem Orts­ein­gang Lud­wag. Eine sofor­ti­ge Reani­ma­ti­on durch den ver­stän­dig­ten Not­arzt blieb lei­der ohne Erfolg. Der 51-Jäh­ri­ge starb noch an der Unfall­stel­le. Die Stra­ße muss­te wäh­rend der Unfall­auf­nah­me gesperrt werden.

Nun wird ermit­telt, ob mög­li­cher­wei­se eine medi­zi­ni­sche Ursa­che Grund für den Sturz und Tod des Rad­fah­rers war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.