Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 11.07.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Frau mit Föhn bewor­fen und angespuckt

Am Sonn­tag­vor­mit­tag gegen 9 Uhr kam es auf dem Boh­len­platz zu einen son­der­ba­ren Angriff.

Eine 30-Jäh­ri­ge Frau wur­de von einem bis­lang Unbe­kann­ten unter ande­rem mit einem Föhn beworfen.

Der Mann fra­ge die Frau zunächst nach einer Ziga­ret­te. Als ihm die über­reicht wur­de, woll­te der Unbe­kann­te zusätz­lich Bar­geld. Nach­dem das Geld ver­wehrt wur­de, zog der Mann die 30- Jäh­ri­ge erst an den Haa­ren. Im Anschluss warf der Unbe­kann­te einen mit­ge­führ­ten Rei­se­föhn in Rich­tung Kopf der Geschä­dig­ten. Der Föhn ver­fehl­te sein Ziel nur knapp. Abschlie­ßend spuck­te der Mann der Dame ins Gesicht. Die 30-Jäh­ri­ge klag­te im Nach­gang über Schmer­zen und Ekelgefühl.

Dem Angrei­fer gelang noch vor Ein­tref­fen der Poli­zei die Flucht. Bei dem Gesuch­ten han­delt es sich um einen ca. 60-Jäh­ri­gen mit unge­pfleg­ter Erschei­nung. Der Mann führ­te evtl. auch ein Fahr­rad mit.

Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Kör­per­ver­let­zung und Belei­di­gung wur­de bereits eingeleitet.

Der Poli­zei sind bis­her kei­ne Zeu­gen des Vor­falls bekannt. Evtl. Augen­zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der ört­li­chen Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Gepark­tes Fahr­zeug beschädigt

Herolds­berg. Im Zeit­raum vom 06.07. bis zum 08.07.2022 wur­de ein in der Sofi­en­hö­he gepark­ter Pkw Ford wahr­schein­lich durch die Anhän­ger­kupp­lung eines ande­ren Fahr­zeu­ges beschä­digt. Ver­mut­lich beim Ran­gie­ren stieß die­ser Pkw gegen den am Fahr­bahn­rand abge­stell­ten Ford und ver­ur­sach­te durch Krat­zer und einer Ein­del­lung an der Heck­klap­pe sowie an der hin­te­ren Stoß­stan­ge einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Wer im Tat­zeit­raum ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen machen konn­te bzw. Hin­wei­se auf den Ver­ur­sa­cher oder des­sen Fahr­zeug geben kann, möch­te sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter der Ruf­num­mer 09131/760–514 in Ver­bin­dung setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Moun­tain­bike gestohlen

Her­zo­gen­au­rach. Im Zeit­raum von Sams­tag­abend bis Sonn­tag­mit­tag wur­de ein an der Grün­an­la­ge in der Ans­ba­cher Stra­ße abge­stell­tes schwar­zes Moun­tain­bike der Mar­ke Focus, Typ Whist­ler 3.9, gestoh­len. Die Per­so­nen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Täter oder zum Ver­bleib des Fahr­rads machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter 09132/78090 bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Betrun­ken mit Sat­tel­zug unterwegs

Adels­dorf: Am Sonn­tag­abend gegen 22.30 Uhr teil­te ein Ver­kehrs­teil­neh­mer mit, dass auf der B 470 ein LKW-Gespann Schlan­gen­li­ni­en fährt. Der Fah­rer konn­te in Wep­pers­dorf einer Kon­trol­le unter­zo­gen wer­den, nach­dem den Beam­ten eben­falls die unsi­che­re Fahr­wei­se auf­fiel. Der Fah­rer stand deut­lich unter Alko­hol­ein­fluss. Ein dar­auf­hin durch­ge­führ­ter Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von fast 2 Pro­mil­le. Der LKW-Fah­rer wur­de zur Blut­ent­nah­me ins Kran­ken­haus Höchstadt ver­bracht und die Wei­ter­fahrt wur­de unter­bun­den. Ihn erwar­tet nun ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Trun­ken­heit im Verkehr.

Blin­ker übersehen

Mühl­hau­sen: Am Sonn­tag­mit­tag gegen 16.00 Uhr befuhr ein 21jähriger mit sei­nem Ford Mon­deo die Staats­stra­ße 2260 Rich­tung Wachen­roth. Bei der Abzwei­gung Sim­mers­dorf woll­te er nach links abbie­gen und bremst sein Fahr­zeug ab. Die hin­ter ihm fah­ren­de 55jährige VW-Fah­re­rin über­sah den Blin­ker und fuhr unge­bremst auf den ste­hen­den Ford auf. Bei­de Fahr­zeu­ge erlit­ten wirt­schaft­li­che Total­schä­den in Höhe von 27.000 Euro. Die bei­den im Ford sit­zen­den Per­so­nen wur­den leicht verletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.