Grün­der­treff 2022 des Land­krei­ses Forchheim

Gründertreff 2022 Lkr. Forchheim
Im Bild v. l. n. r.: Melanie Ebert mit ihrer Hündin Mira, Gründerin von Melanie Ebert und die Leadership Dogs® aus Hallerndorf; Dr. Andreas Rösch, Wirtschaftsförderer Landkreis Forchheim; Rosi Kraus, stellv. Landrätin Landkreis Forchheim; Lena Helldörfer und Katharina Kroll, Lagarde 1 aus Bamberg; Dr. Sebastian Eckl, Geschäftsführer der ProCarement GmbH aus Forchheim. Foto: Landkreis Forchheim

Am Frei­tag, 1. Juli 2022, fand der Grün­der­treff des Land­krei­ses Forch­heim im grü­nen Klas­sen­zim­mer des Wild­parks Hund­s­haup­ten statt. Die Wirt­schafts­för­de­rung des Land­krei­ses Forch­heim durf­te rund 20 Grün­de­rin­nen, Grün­der, Exper­tin­nen und Exper­ten zu einer inter­es­san­ten Abend­ver­an­stal­tung mit Impuls­vor­trä­gen begrüßen.

Zu Beginn refe­rier­te die Exper­tin für Unter­neh­mens­kul­tur Mela­nie Ebert aus Hal­lern­dorf mit ihren Lea­dership Dogs® zum The­ma „Kom­mu­ni­ka­ti­on beginnt im Kopf“.

Ihr täg­li­ches Ziel ist es, die Kom­mu­ni­ka­ti­on in Unter­neh­men zu ver­bes­sern. Mit­hil­fe ihrer Hun­de Mag­gy und Mira möch­te sie die Denk­wei­se der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter posi­tiv ver­än­dern. Men­schen kön­nen sich von der Ver­hal­tens­wei­se des Hun­des so eini­ges abschau­en. So spielt es bei­spiels­wei­se für einen Hund kei­ne Rol­le, wel­che Klei­dung sein Herr­chen bzw. Frau­chen trägt. Ganz im Gegen­teil zu den Men­schen, die ihr Gegen­über nur auf­grund der Klei­dung schon meist in eine bestimm­te Schub­la­de stecken. Dane­ben appel­lier­te Mela­nie Ebert auch an die Grün­de­rin­nen und Grün­der sich ein Netz­werk auf­zu­bau­en, um das eige­ne Busi­ness zu stär­ken. Das Mot­to lau­tet „Run­ter von der Couch!“, denn der Besuch von Netz­werk­ver­an­stal­tun­gen ist dafür unabdingbar.

Im Anschluss stell­ten Lena Hell­dör­fer und Katha­ri­na Kroll vom Lagar­de 1 – Zen­trum für Digi­ta­li­sie­rung und Grün­dung Bam­berg die Value Pro­po­si­ti­on Can­vas vor. Dabei geht es um die Ent­wick­lung des Lei­stungs­ver­spre­chens. Mit die­ser Vor­la­ge kön­nen Selbst­stän­di­ge auf eine ein­fa­che Art und Wei­se ihre Ziel­grup­pe und ihr Pro­dukt genau unter die Lupe neh­men und fest­stel­len, ob das geplan­te Ange­bot auch wirk­lich das Pro­blem der Kund­schaft lösen kann.

Zum Abschluss prä­sen­tier­te der Grün­der Dr. Seba­sti­an Eckl sein Forch­hei­mer Erfolgs-Start-Up Pro­Ca­re­ment GmbH. Pro­H­erz, so heißt die von Pro­Ca­re­ment ent­wickel­te App, beglei­tet Men­schen mit Herz­schwä­che. Mit der App kann der Gesund­heits­zu­stand des Pati­en­ten bzw. der Pati­en­tin ver­läss­lich erfasst wer­den, indem gemes­se­ne Vital­wer­te wie Blut­druck, Sauer­stoff­sät­ti­gung, Puls, Tem­pe­ra­tur und Gewicht digi­tal ein­ge­le­sen wer­den. Die Wer­te wer­den dann von hoch qua­li­fi­zier­ten Fach­kräf­ten aus­ge­wer­tet und auch die behan­deln­den Ärz­te kön­nen auf die Daten zugrei­fen. So kann bei Auf­fäl­lig­kei­ten oder einer Ver­schlech­te­rung des Gesund­heits­zu­stan­des direkt ein­ge­grif­fen wer­den. Auch Seba­sti­an Eckl weiß aus eige­ner Erfah­rung, dass star­ke Part­ner unbe­dingt not­wen­dig sind. Das Start-Up gibt es nun seit gut zwei Jah­ren und besteht mitt­ler­wei­le aus 32 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mitarbeitern.

Der Grün­der­treff wur­de von der Wirt­schafts­för­de­rung des Land­krei­ses Forch­heim orga­ni­siert. Die Mode­ra­ti­on durch den Abend über­nahm Dr. Andre­as Rösch, Wirt­schafts­för­de­rer des Land­krei­ses Forch­heim. Nach dem offi­zi­el­len Pro­gramm hat­ten die Teil­neh­mer die Mög­lich­keit, sich bei einem klei­nen Imbiss im Wild­park-Bier­gar­ten mit den ande­ren Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer zu vernetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.