Glas­fa­ser­aus­bau in Ecken­tal schrei­tet vor­an – Über 7.000 Haus­hal­te wer­den bis 2024 mit schnel­lem Inter­net versorgt

Markt Eckental Telekom Glasfaserausbau 2022 PM
Andreas Zapf (Key Account Manager Breitbandausbau), Ilse Dölle (Erste Bürgermeisterin), Oliver Haygis (Vertriebspartner) und Marion Thüngen Regio Managerin Infrastrukturvertrieb Süd beim symbolischen Spatenstich in Eckenhaid. Foto: Markt Eckental

1. Aus­bau­stu­fe für ca. 2.700 Haus­hal­te in den Orts­tei­len Ecken­haid und Eschenau

In Kür­ze haben rund 2.700 Haus­hal­te in Ecken­tal die Chan­ce einen Anschluss bis ins Haus zu erhal­ten. Die Glas­fa­ser­Plus GmbH hat im Juli begon­nen, das Netz in Markt Ecken­tal in den Orts­tei­len Ecken­haid und Eschen­au aus­zu­bau­en. Bis Mit­te 2023 wer­den Anschlüs­se mit bis 1 Giga­bit pro Sekun­de realisiert.

2. Aus­bau­stu­fe für zusätz­li­che ca. 4.400 Haushalte

Bis Ende 2024 wer­den wei­te­re rund 4.400 Haus­hal­te in Brand, Forth, Ober­schöl­len­bach und den Rest­ge­bie­ten von Ecken­haid und Eschen­au aus­ge­baut. Der Aus­bau der rest­li­chen Orts­tei­le von Ecken­tal ist eben­falls in der Abstim­mung. Die Tele­kom arbei­tet dabei im Auf­trag der Glas­fa­ser­Plus, einem Gemein­schafts­un­ter­neh­men der Deut­schen Tele­kom und IFM Inve­stors. Bei IFM Inve­stors han­delt es sich um einen austra­li­schen Fonds­ver­wal­ter, der im Eigen­tum von Pen­si­ons­kas­sen steht und glo­bal Pen­si­ons­gel­der in Infra­struk­tur­un­ter­neh­men anlegt.

„Die Ver­sor­gung mit der neue­sten Glas­fa­ser­tech­no­lo­gie in Ecken­tal ist uns seit Jah­ren ein gro­ßes Anlie­gen und ein wich­ti­ger Stand­ort­fak­tor. Ob Schu­len, Gewer­be­trei­ben­de oder zuhau­se für z.B. Home­of­fice, die Ver­bin­dun­gen und die Geschwin­dig­keit müs­sen stim­men“, meint Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Dölle.

Um die­ses Ange­bot aller­dings im Haus nut­zen zu kön­nen, muss der Grund­stücks­ei­gen­tü­mer sei­ne Geneh­mi­gung abge­ben. Chri­stoph Ber­nik, Regio­nal­ma­na­ger der Deut­schen Tele­kom, erklärt es so: „Beim FTTH-Aus­bau endet das Glas­fa­ser-Kabel nicht mehr im Ver­tei­ler­ka­sten am Stra­ßen­rand, son­dern muss bis ins Gebäu­de gezo­gen wer­den. Dafür brau­chen wir die Geneh­mi­gung der jewei­li­gen Eigentümer*innen. Schließ­lich betre­ten wir Pri­vat­grund.“ Andern­falls wird das Glas­fa­ser-Kabel am Haus vorbeigeführt.

Kosten­lo­ser Anschluss der Immo­bi­lie wäh­rend der Ausbauphase

Die Glas­fa­ser­Plus schließt eine Immo­bi­lie wäh­rend der Aus­bau­pha­se kosten­frei an, wenn Kun­din­nen oder Kun­den einen Glas­fa­ser-Tarif bei der Tele­kom abschließt. Die Glas­fa­ser­Plus benö­tigt in die­sem Fall dann eine Geneh­mi­gung, den Anschluss her­stel­len zu dür­fen, weil dafür Pri­vat­grund betre­ten wer­den muss. Bei einer Buchung nach der Aus­bau­pha­se kostet der Haus­an­schluss der­zeit ein­ma­lig 799,95 Euro.

Mehr Infor­ma­tio­nen zur Ver­füg­bar­keit der Anschlüs­se und zu den Tari­fen fin­den Sie u.a.:
 Tele­kom Shop
 Tele­kom Part­ner Shop
 www​.tele​kom​.de/​g​l​a​s​f​a​ser
 Neukund*innen: 0800 330 3000 (kosten­frei)
 Telekom-Kund*innen: 0800 330 1000 (kosten­frei)
 Klei­ne und mitt­le­re Unter­neh­men 0800 330 1300 (kosten­frei)

Außer­dem gibt es lau­fend Neu­ig­kei­ten auf der Home­page: www​.ecken​tal​.de – Beson­ders kom­for­ta­bel sind alle aktu­el­len News auch in der Ecken­tal App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.