SPD-Stadt­rats­frak­ti­on Bam­berg: Gro­ße Chan­ce durch Sanie­rung des Alten Rathauses

SPD-Frak­ti­on unter­stützt Sanie­rung des Alten Rathauses

Die SPD-Stadt­rats­frak­ti­on begrüßt die Ent­schei­dung des Stadt­ra­tes im letz­ten Finanz­se­nat die Sanie­rung des Brücken­rat­hau­ses (Altes Rat­haus) durch­zu­füh­ren. Der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Heinz Kunt­ke hob vor allem die För­de­rung durch Drit­te, ins­be­son­de­re des Bun­des, her­vor. Ins­ge­samt kommt man auf eine För­der­quo­te von knapp 90%, was so nicht zu erwar­ten war.

Mit dem dazu im Ver­hält­nis gerin­gen Eigen­an­teil der Stadt gelingt es eines der her­aus­ra­gen­den Denk­mä­ler der Stadt samt Umfeld zu sanie­ren. Stadt­rat Felix Hol­land ergänz­te, dass die Sanie­rung auch eine wirk­sa­me Kli­ma­schutz­maß­nah­me dar­stellt. Durch die Sanie­rung kann ein gro­ßer Bei­trag gelei­stet wer­den, den CO2-Aus­stoß zu sen­ken, da durch moder­ne Tech­ni­ken der Ener­gie­ver­brauch ver­min­dert wer­den kann.

Felix Hol­land erklär­te wei­ter, dass es umso erstaun­li­cher ist, dass es im Finanz­se­nat und in der Voll­sit­zung Gegen­stim­men gegen die­se so wich­ti­ge und sinn­vol­le Maß­nah­me aus der Grü­nen­frak­ti­on gab. Heinz Kunt­ke dazu abschlie­ßend: “Eine wirk­sa­me Kli­ma­schutz­po­li­tik der Stadt erfolgt vor allem durch eine Sanie­rung auch im ener­ge­ti­schen Bereich städ­ti­scher Liegenschaften.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.