Fuß­ball: Ände­rung beim Vor­be­rei­tungs­spiel­plan für die SpVgg Bayreuth

Symbolbild Fussball

Absa­ge von tsche­chi­schem Zweit­li­gi­sten FC Mas Tabor­sko – Loko­mo­ti­ve Leip­zig kommt am 13. Juli nach Bay­reuth – Nord­ost-Regio­nal­li­gist FC Ener­gie Cott­bus am 16. Juli 2022

Bis unse­re SpVgg Bay­reuth wie­der inter­na­tio­nal aktiv sein darf, wird es län­ger dau­ern als erwar­tet. Eigent­lich war als letz­ter Test vor dem Dritt­li­ga­auf­takt beim FC Ingol­stadt 04 am 23. Juli 2022 ein freund­schaft­li­cher Ver­gleich mit dem tsche­chi­schen Zweit­li­gi­sten FC Mas Tabor­sko ein­ge­plant. Nach der über­ra­schen­den Absa­ge des Klubs vor weni­gen Tagen galt es, schnell zu han­deln. Letzt­lich erfolg­reich. Am Sams­tag, 16. Juli 2022 gastiert um 14 Uhr der Nord­ost-Regio­nal­li­gist FC Ener­gie Cott­bus im Hans Wal­ter Wild-Sta­di­on.

Mit dem ehe­ma­li­gen Bun­des­li­gi­sten kommt ein klang­vol­ler und nicht min­der ambi­tio­nier­ter Ver­ein in die Wag­ner­stadt. Erst­mals in der Ver­eins­ge­schich­te kreu­zen die bei­den Teams die Klin­gen. Die Lau­sit­zer, einst unter Kult­trai­ner Edu­ard „Ede“ Gey­er zum Schrecken aller Geg­ner gewor­den, wol­len im näch­sten Jahr einen neu­en Angriff in Rich­tung Rück­kehr auf die Pro­fi­fuß­ball­büh­ne star­ten. Ange­lei­tet wer­den die Cott­bu­ser von einem alt­be­kann­ten Gesicht: Claus-Die­ter Wol­litz, aller­or­ten als „Pele“ bekannt. Doch nicht nur auf der Trai­ner­bank sind unse­re Gäste pro­mi­nent bestückt. Nach dem Abgang von Tor­jä­ger Erik Engel­hardt, der aus dem Kulm­ba­cher Ober­land stammt, hat Ener­gie den­noch wei­ter­hin frän­ki­sches Blut im Kader. Zwi­schen den Pfo­sten steht mit dem aus Göß­wein­stein stam­men­den Alex­an­der Sebald (25 Jah­re) ein wasch­ech­ter Ober­fran­ke, der zuletzt beim SV Rödings­hau­sen aktiv war.

Dazu kommt mit dem gebür­ti­gen Bam­ber­ger Jonas Hof­mann ein wei­te­rer Fran­ke, der nach sei­ner Zeit beim SV Etzels­kir­chen, Fal­ke Röbers­dorf, dem Club, den Sport­freun­den aus Lot­te und bei Schal­ke 04 im Vor­jahr in der Lau­sitz lan­de­te. Die bekann­te­sten Neu­zu­gän­ge der Cott­bu­ser kom­men bei­de aus Jena. Rou­ti­nier Maxi­mi­li­an Oester­hel­weg (31, Mit­tel­feld) kick­te einst beim VfR Aalen in der 2. Bun­des­li­ga, Den­nis Slamar (27) hat immer­hin 86 Dritt­li­ga­ein­sät­ze für die SG Son­nen­hof-Groß­aspach und Jena auf dem Buckel.

Zudem steht nun auch fest, dass die Par­tie gegen Loko­mo­ti­ve Leip­zig am Mitt­woch, 13. Juli 2022 um 18 Uhr eben­falls im Hans Wal­ter Wild-Sta­di­on statt­fin­den kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.