Wür­gau: Star­kes neu­es Team der Frei­en Wäh­ler Frau­en Ober­fran­ken gewählt

Stegaurach Freie Wähler Vorstandschaft mit Kerstin
Im Bild FREIE WÄHLER Team von links nach rechts: Verena Scheer, Tanja Lechner, (beide gleichberechtige Stellvertreterinnen) Margot Scheer - Vorsitzende, Anita Sack - Beisitzerin, Kerstin Haimerl-Kunze - Landes- und Bundesvorsitzende, Susanne Bock von Wülfingen und Claudia John - beide Beisitzerin. Foto: Privat

In Wür­gau tra­fen sich enga­gier­te FREIE WÄH­LER Frau­en aus ganz Ober­fran­ken, um eine Bezirks­ar­beits­ge­mein­schaft (BAG) zu grün­den und gemein­sam tat­kräf­tig Poli­tik zu machen.

Mit der Grün­dung der BAG FREIE WÄH­LER Frau­en Ober­fran­ken wol­len sie nicht nur ein Zei­chen set­zen, um Frau­en­po­li­tik auf eine brei­te­re Basis zu stel­len. Viel­mehr soll Frau­en jeden Alters eine Platt­form gege­ben wer­den, um sich zu enga­gie­ren und gemein­sam die Frau­en auch dahin­zu­brin­gen, wo Ent­schei­dun­gen getrof­fen werden.

Zur Vor­sit­zen­den wur­de Mar­got Scheer und zu den gleich­be­rech­tig­ten Stell­ver­tre­te­rin­nen wur­den Vere­na Scheer und Tan­ja Lech­ner (alle Land­kreis Bam­berg) ein­stim­mig gewählt. Unter­stützt wer­den sie durch die Bei­sit­ze­rin­nen Ani­ta Sack (Land­kreis Kulm­bach), Susan­ne Bock von Wül­fin­gen (Land­kreis Lich­ten­fels), Clau­dia John (Stadt Bam­berg) sowie Sarah Eisert (Land­kreis Bamberg).

„Wir FREIE WÄH­LER Frau­en spre­chen Klar­text“, so die neue Vor­sit­zen­de Mar­got Scheer. „Wir füh­ren eine offe­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on. Mein Ziel ist es, die poli­ti­schen Inter­es­sen aller Frau­en der Regi­on Ober­fran­ken zu bün­deln und dafür Sprach­rohr zu sein – JETZT poli­tisch ange­hen und nicht irgend­wann! Die neue BAG festigt unse­re Posi­ti­on im poli­ti­schen Arbei­ten. Wir sind ein star­kes Team und freu­en uns auf die Auf­ga­ben, die uns bevorstehen.“

Lan­des- und Bun­des­vor­sit­zen­de Ker­stin Haimerl-Kun­ze sprach in ihrer Ein­lei­tung unter ande­rem über die Hoch­ach­tung und Wert­schät­zung der Arbeit der Frau­en, die sie ver­die­nen soll­ten. Sie sagt: „Lei­der ist dies in unse­rer heu­ti­gen Gesell­schaft noch nicht ange­kom­men, dass Frau­en nicht nur in der Erzie­he­rin­nen­rol­le zu sehen sind. Coro­na hat das noch mal ver­deut­licht. Fami­lie und Beruf müs­sen ent­spre­chend den jewei­li­gen heu­ti­gen Bedürf­nis­sen der Fami­li­en kom­bi­niert wer­den. Unse­re frau­en­spe­zi­fi­sche Betrach­tungs­wei­se fehlt oft in den Städ­ten und Gemein­den, in Frak­tio­nen oder Aus­schüs­sen. Denn auch Frau­en haben die Fähig­kei­ten Zukunft zu schaffen!“

Bru­no Kell­ner sprach die Gruß­wor­te der FREIE WÄH­LER Kreis­ver­ei­ni­gung Bam­berg Land. Er beton­te, die FW-Frau­en jeder­zeit mit sei­nem Wis­sen und Erfah­run­gen zu unter­stüt­zen und fand vie­le loben­de Wor­te zu die­sem histo­ri­schen Ereig­nis, der Grün­dung der FREIE WÄH­LER Frau­en in Oberfranken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.