Som­mer­kon­zert der Kreis­musik­schu­le Bam­berg in Zapfendorf

Die Kreis­musik­schu­le Bam­berg lädt am Sams­tag, den 9. Juli zum gro­ßen Som­mer­kon­zert nach Zap­fen­dorf ein. Nach über zwei Jah­ren Pau­se freu­en sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, end­lich wie­der vor zahl­rei­chem Publi­kum musi­zie­ren zu kön­nen. Alle Kon­zert­tei­le fin­den in der gro­ßen Turn­hal­le der Schu­le in Zap­fen­dorf statt. Der Ein­tritt zu den Kon­zer­ten ist frei.

Um 15:00 Uhr wird das Kon­zert eröff­net, bevor vie­le Kin­dern aus der Musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung die Büh­ne stür­men und gemein­sam mit jun­gen Instru­men­ta­li­stin­nen und Instru­men­ta­li­sten aus dem gesam­ten Land­kreis die Bil­der­buch­ge­schich­te des bekann­ten Gra­fi­kers Leo Lion­ni vom klei­nen Pez­zet­ti­no gestal­ten wer­den, der auf der Suche nach sei­nem Glück ist.

Um 16:30 Uhr beginnt der Kon­zert­teil mit Ensem­bles der Kreis­musik­schu­le. Vom Juni­or-Akkor­de­on-Ensem­ble über Holz- und Blech­blä­ser bis zu einem Fol­k­ensem­ble mit Gitar­re und Har­fe. Um 18:00 Uhr beschlie­ßen das Gitar­ren­or­che­ster und das Streich­or­che­ster der Kreis­musik­schu­le den musi­ka­li­schen Nach­mit­tag mit einem klei­nen aber fei­nen Orche­ster­kon­zert. Als Soli­stin­nen geben die lang­jäh­ri­gen Musik­schul­schü­le­rin­nen Rebek­ka Kest­ler, Block­flö­te und Katha­ri­na Schwei­zer, Quer­flö­te ihren Abschied mit einem vir­tuo­sen Dop­pel­kon­zert von Georg Phil­ipp Telemann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.