Forch­heim: Zum Pick­nick gibt es einen bun­ten Notenreigen

musikverein BOK Forchheim
Andreas Friesner hat sich mit dem Blasorchester Klangfusion intensiv auf den Auftritt im Kultur-Sommerquartier des Königsbades vorbereitet. Foto: mvb

Musik­ver­ein Bucken­ho­fen-Forch­heim lädt am Sams­tag 9.Juli 2022 zum Open-Air mit zwei Orche­stern in das Kul­tur-Som­mer­quar­tier Königsbad.

Forch­heim. So gegen halb neun am kom­men­den Sams­tag wer­den sich die Zuhö­rer im Kul­tur-Som­mer­quar­tier des Königs­ba­des im Wal­zer­takt wie­gen. Garan­tiert! Denn da erklingt der „Second Waltz“ aus der Jazz-Suite von Dimitri Shosta­ko­vich. Der Wal­zer, der auch bei kei­nem Auf­tritt des berühm­ten Unter­hal­tungs­or­che­sters von André Rieu fehlt. Er wird gespielt vom Blas­or­che­ster Klang­fu­si­on beim gro­ßen Open air des Musik­ver­eins Bucken­ho­fen-Forch­heim im Königsbad.

Und das ist der rich­ti­ge Tür­öff­ner für den zwei­ten Teil des Abends, wenn die Blä­ser­phil­har­mo­nie Forch­heim mit Med­leys von Duke Elling­ton, Erik Clap­ton und Frank Sina­tra den Blues- und Swing-Tep­pich ausrollt.

Die Vor­freu­de auf das Open-Air ist nicht nur bei den Ver­ant­wort­li­chen, son­dern ins­be­son­de­re und bei den Musi­kern rie­sig. Kann man sich doch end­lich dem Forch­hei­mer Publi­kum nach zwei Jah­ren der Ein­schrän­kun­gen auf Grund der Pan­de­mie in gewohn­ter Spiel­freu­de und höchst moti­viert wie­der prä­sen­tie­ren. Einen Vor­ge­schmack hat­te im Früh­som­mer schon die Stadt­bad-Sere­na­de (frü­her Stadt­parkse­re­na­de) an glei­cher Stel­le gegeben.

Musi­ka­li­sche Wind­böe, afri­ka­ni­sches Flair

Die rund 100 Musi­ke­rin­nen und Musi­ker der bei­den Orche­ster haben sich inten­siv vor­be­rei­tet, dazu auch etli­che Son­der­pro­ben abge­hal­ten. Beim Blas­or­che­ster Klang­fu­si­on (BOK) über­nahm die Auf­ga­be der neue Diri­gent Andre­as Fries­ner, bei der Blä­ser­phil­har­mo­nie sorg­te Mathi­as Wehr für die Fein­ab­stim­mung bei den anspruchs­vol­len Wer­ken. Ein­stu­diert wur­de auch eine fet­zi­ge Eigen­kom­po­si­ti­on von ihm, „Woo­den-Bow-Ties Cele­bra­ti­on“. Anson­sten legt die Blä­ser­phil­ar­mo­nie, die sich in Nord­bay­ern in der „Cham­pions League“ behaup­tet, Wert auf ein som­mer­lich leich­tes Pro­gramm. Mit dem rasan­ten Kon­zert­marsch „Bar­num & Bailey’s Favo­ri­te“ sowie „A Mil­li­on Dreams“ aus dem Musi­cal­film „The grea­test Show­man“ kommt aller­dings auch eine bele­ben­de Wind­böe in den Park des Königs­ba­des, die das Publi­kum einer­seits mit­reißt, ande­rer­seits auch gefühl­voll umschmeichelt.

Das Blas­or­che­ster Klang­fu­si­on, unter den Musi­kern ein­fach BOK genannt, ent­stand in fünf Jah­ren aus Neu- und Wie­der­ein­stei­gern in die Blas­mu­sik. Inzwi­schen auf einem beacht­li­chen Niveau ange­langt, ist „BOK“ auch Pro­gramm. Die Musi­ke­rin­nen und Musi­ker haben spür- und hör­bar „Bock dar­auf“, sich mit einem abwech­lungs­rei­chen Mix sin­fo­ni­scher Musik wie aus „Schmel­zen­de Rie­sen“ (eine Ankla­ge an die Erd­er­wär­mung), mit „Musik in the Dark“ von Dan­ny Elf­man, oder dem afri­ka­ni­schem Flair von „Baba Yetu“ zu präsentieren.

Das Fina­le gestal­ten BPF und BOK gemein­sam. Mit wel­chem Stück sie dabei das Publi­kum ver­zau­bern wer­den, sei an die­ser Stel­le noch nicht ver­ra­ten. Nur soviel: Es wird ein Schluss­feu­er­werk der Emo­tio­nen sein.

Kar­ten an der Abendkasse

Das Kul­tur-Som­mer­quar­tier hält genü­gend Sitz­mög­lich­kei­ten bereit. Idee ist aber, Pick­nick­decken und vor allem flüs­si­ges und festes Pro­vi­ant von zu Hau­se mit­zu­brin­gen, „wozu aus­drück­lich ein­ge­la­den wird!“. Das betont Hei­ner Kredel vom Musik­ver­ein. Kar­ten gibt es nur an der Abend­kas­se zu 12 Euro, 8 Euro für Schü­ler, Stu­den­ten und Per­so­nen mit Han­di­cap. Das Kon­zert beginnt um 19.30 Uhr, der Ein­lass ab 18.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.