Auto in Bay­reuth aus­ge­brannt – Zeu­gen gesucht

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

BAY­REUTH. Mon­tag­nacht brann­te ein Fahr­zeug auf einem Park­platz vor der Hand­werks­kam­mer in Bay­reuth voll­stän­dig aus. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth sucht Zeugen.

Gegen Mit­ter­nacht teil­te ein Zeu­ge über Not­ruf das bren­nen­de Fahr­zeug auf dem Park­platz in der Ker­schen­stei­ner­stra­ße mit. Bei Ein­tref­fen der Poli­zi­sten stand der Opel bereits in Voll­brand. Trotz des schnel­len Löschens durch die Feu­er­wehr­kräf­te brann­te das Auto kom­plett aus. Laut Zeu­gen­aus­sa­gen mach­ten sich kurz zuvor meh­re­re Per­so­nen dar­an zu schaf­fen und flüch­te­ten anschlie­ßend in Rich­tung ehe­ma­li­ges Lan­des­gar­ten­schau­ge­län­de. Die Fahn­dung unter ande­rem mit Unter­stüt­zung eines Poli­zei­hub­schrau­bers nach den Unbe­kann­ten ver­lief ergeb­nis­los. Am Opel ent­stand ein Sach­scha­den von cir­ca 10.000 Euro.

Nach der­zei­ti­gen Ermitt­lun­gen gehen die Kri­mi­nal­be­am­ten von vor­sätz­li­cher Brand­stif­tung aus und bit­ten um Mit­hil­fe. Zeu­gen, die Hin­wei­se zu ver­däch­ti­gen Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­gen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.