Ste­gau­rach: Cou­ra­gier­te Zeu­gen stel­len mut­maß­li­chen Räuber

symbolbild festnahme

STE­GAU­RACH, LKR. BAM­BERG. Am Sams­tag­abend riss ein 24-Jäh­ri­ger an einem Ver­brau­cher­markt in der alten Bun­des­stra­ße im Orts­teil Debring einer Frau die Geld­bör­se aus der Hand. Die 28-Jäh­ri­ge hat­te zu die­sem Zeit­punkt ihr Baby auf dem Arm. Als der jun­ge Mann flüch­ten woll­te, stopp­ten ihn drei muti­ge Pas­san­ten. Jetzt ermit­telt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg und sucht Zeugen.

Die jun­ge Mut­ter war gegen kurz nach 18 Uhr im Begriff, sich einen Ein­kaufs­wa­gen zu holen und hielt dabei ihre weni­ge Mona­te alte Toch­ter auf dem Arm. Die Brief­ta­sche der Frau befand sich zu die­sem Zeit­punkt in ihrer ande­ren Hand. Plötz­lich griff der Tat­ver­däch­ti­ge von hin­ten an die Geld­bör­se und ver­such­te sie der Frau zu ent­rei­ßen. Gei­stes­ge­gen­wär­tig fing die 28-Jäh­ri­ge laut an zu schrei­en und wehr­te sich zunächst. Da aber das Baby von ihrem Arm zu fal­len droh­te, muss­te sie nach weni­gen Augen­blicken den Geld­beu­tel loslassen.

Der mut­maß­li­che Räu­ber ver­such­te anschlie­ßend mit dem erbeu­te­ten Porte­mon­naie zu flie­hen. Cou­ra­gier­te Zeu­gen des Vor­fal­les ver­hin­der­ten dies jedoch. Die Schreie der Frau hat­ten die drei Män­ner zuvor auf die Tat auf­merk­sam gemacht und sie stell­ten sich dem 24-Jäh­ri­gen in den Weg. Beam­te der Poli­zei Bam­berg-Land nah­men den Mann schließ­lich fest.

Einer der drei ent­schlos­se­nen Zeu­gen ent­fern­te sich aber noch vor Auf­nah­me sei­ner Per­so­na­li­en. Er sowie wei­te­re Zeu­gen des Vor­falls, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.