Kulm­ba­cher Dele­ga­ti­on besuch­te tür­ki­sche Part­ner­stadt Bursa

Kulmbach Delegation Türkei Partnerstadt Bursa Juli 2022
Die Wertschätzung füreinander ist sehr groß: Bursas Bürgermeister Alinur Aktaş (rechts) überreichte Oberbürgermeister Ingo Lehmann (links) im Rahmen eines Rathausbesuches eine Vase und mehrere Bilder. Darunter auch dieses Werk, das in stilisierter Form die Stadtansicht Bursas widerspiegelt. Foto: Privat

Deutsch-tür­ki­sche Freund­schaft: Kulm­bachs Bezie­hun­gen nach Bur­sa leben wie­der auf

Sich per­sön­lich tref­fen, sich vor Ort aus­tau­schen und neue, wich­ti­ge Kon­tak­te knüp­fen: Die Dele­ga­ti­ons­fahrt des Kulm­ba­cher Ober­bür­ger­mei­sters Ingo Leh­mann in die tür­ki­sche Mil­lio­nen­me­tro­po­le und Part­ner­stadt Bur­sa war ein vol­ler Erfolg.

„Eine Städ­te­part­ner­schaft lebt von den per­sön­li­chen Begeg­nun­gen der Men­schen. Des­halb war es mir ein beson­de­res Anlie­gen, unse­re tür­ki­sche Part­ner­stadt zu besu­chen und mei­nen Amts­kol­le­gen Ali­nur Aktaş ein­mal per­sön­lich zu tref­fen. Sol­che Tref­fen sind für eine Städ­te­part­ner­schaft von unschätz­ba­rem Wert“, zieht Ober­bür­ger­mei­ster Ingo Leh­mann ein sehr posi­ti­ves Fazit sei­ner mehr­tä­gi­gen Rei­se nach Bur­sa. „Wir wur­den aller­or­ten mit offe­nen Armen empfangen.“

Kulmbach Delegation Türkei Partnerstadt Bursa Juli 2022

Die Räum­lich­kei­ten im Ver­wal­tungs­ge­bäu­de der Mil­lio­nen­me­tro­po­le Bur­sa zeig­ten sich in beson­de­rem Glanz: In die­sem beein­drucken­den Ambi­en­te emp­fing Bur­sas Bür­ger­mei­ster Ali­nur Aktaş (6. v. l.) Kulm­bachs OB Ingo Leh­mann (5. v. l.) sowie den Schul­lei­ter des Beruf­li­chen Schul­zen­trums, Alex­an­der Bat­ti­stel­la (3. v. l.), und den hei­mi­schen UNESCO-Club-Vor­sit­zen­den Hart­mut Schu­berth (8. v. l.). In gemein­sa­men Gesprä­chen wur­de erör­tert, wie die Städ­te­part­ner­schaft Stück für Stück wei­ter ver­tieft und aus­ge­baut wer­den könn­te. Foto: Privat

Kulm­bach und Bur­sa sind seit 1998 städ­te­part­ner­schaft­lich mit­ein­an­der ver­bun­den. Zusam­men mit dem UNESCO-Club Kulm­bach-Plas­sen­burg unter der Lei­tung von Hart­mut Schu­berth und dem Beruf­li­chen Schul­zen­trum Kulm­bach mit Ober­stu­di­en­di­rek­tor Alex­an­der Bat­ti­stel­la an der Spit­ze weil­te das Kulm­ba­cher Stadt­ober­haupt sie­ben Tage in Bur­sa und Umge­bung. „Unse­re tür­ki­schen Freun­de sind wun­der­ba­re, herz­li­che Gast­ge­ber“, resü­mier­te das Kulm­ba­cher Stadtoberhaupt.

Kulmbach Delegation Türkei Partnerstadt Bursa Juli 2022

Gemein­sam eröff­ne­ten sie in einem moder­nen Gebäu­de­kom­plex im Her­zen der Stadt Bur­sa eine Foto­aus­stel­lung, die Impres­sio­nen von Stadt und Land­kreis Kulm­bach zeigt: Ober­bür­ger­mei­ster Ingo Leh­mann (links) und Erdem Saker (3. v. l.). Der ehe­ma­li­ge Bür­ger­mei­ster Bur­sas hat­te maß­geb­li­chen Anteil dar­an, dass die bei­den Städ­te Bur­sa und Kulm­bach 1998 offi­zi­ell eine Städ­te­part­ner­schaft schlos­sen. Foto: Privat

So wur­de die klei­ne Kulm­ba­cher Dele­ga­ti­on unter ande­rem im Amts­sitz von Bür­ger­mei­ster Ali­nur Aktaş fei­er­lich emp­fan­gen und herz­lich will­kom­men gehei­ßen. Gemein­sam mit dem frü­he­ren Bür­ger­mei­ster Bur­sas, Erdem Saker, der die Städ­te­part­ner­schaft vor mehr als 20 Jah­ren selbst mit­be­grün­det hat­te, eröff­ne­te OB Leh­mann eigens eine Foto­aus­stel­lung mit rund 40 Foto­gra­fien über Stadt und Land­kreis Kulm­bach. Die­se Aus­stel­lung hat­te der UNESCO-Club unter Feder­füh­rung des Kulm­ba­chers Man­fred Ströh­lein zusam­men­ge­stellt. UNESCO-Club-Vor­sit­zen­der Hart­mut Schu­berth: „Eine Städ­te­part­ner­schaft bedingt, dass sich bei­de Part­ner bes­ser ken­nen­ler­nen. Zu die­sem Pro­zess soll unter ande­rem auch die von unse­rem Club orga­ni­sier­te Aus­stel­lung mit ihren herr­li­chen Fotos ein Stück beitragen.“

Die wich­ti­gen und über die Jahr­zehn­te gewach­se­nen Ver­bin­dun­gen des BSZ Kulm­bach mit der Topha­ne-Schu­le in Bur­sa wur­den dank eines per­sön­li­chen Besuchs der Kulm­ba­cher Dele­ga­ti­on nach­hal­tig gepflegt. Schul­lei­ter Alex­an­der Bat­ti­stel­la: „Die Erfah­run­gen der ver­gan­ge­nen Jah­re haben gezeigt, wie wert­voll die­ser geleb­te Prak­ti­kan­ten­aus­tausch für die jun­gen Men­schen in Bur­sa und Kulm­bach sein kann. Dar­an wol­len wir auch in den kom­men­den Jah­ren ger­ne fest­hal­ten.“ Dar­über hin­aus fand ein Tref­fen mit den Ver­ant­wort­li­chen des UNESCO-Clubs Bur­sa statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.