Bun­des­prä­si­dent zu Gast in Bam­berg: Sper­run­gen in der Innen­stadt beachten

Bun­des­prä­si­dent Frank-Wal­ter Stein­mei­er besucht Bam­berg. Foto: Archiv

Ver­kehrs­teil­neh­mer müs­sen am 5. Juli 2022 mit etli­chen Ein­schrän­kun­gen rechnen.

Wenn Bun­des­prä­si­dent Frank-Wal­ter Stein­mei­er am Diens­tag, 5. Juli 2022, mit dem aus rund 150 Per­so­nen bestehen­den Diplo­ma­ti­schen Korps Bam­berg besucht, kommt es zu etli­chen Sper­run­gen und Ver­kehrs­ein­schrän­kun­gen in der Innen­stadt. So sind ab 12 Uhr die Park­plät­ze auf dem Dom­berg gesperrt. Der Dom­platz ist ab cir­ca 15 Uhr für den Ver­kehr kom­plett gesperrt, die Durch­fahrt ist dann nicht mehr mög­lich. Eben­so ist das Sand­ge­biet zwi­schen Schran­ne und Mar­kus­brücke betroffen.

Wäh­rend des Auf­ent­halts des deut­schen Staats­ober­haupts in Bam­berg kommt es auch zu kurz­zei­ti­gen Sper­run­gen der Lan­gen Stra­ße und Sei­ten­stra­ßen durch die Poli­zei. Unter ande­rem ent­fällt die Bus­hal­te­stel­le „Am Kranen/​Hasengasse“, in der Lan­gen Stra­ße und Kapu­zi­ner­stra­ße sind kom­plet­te Hal­te­ver­bo­te notwendig.

Wäh­rend der Sper­rung der Lan­gen Stra­ße neh­men die betrof­fe­nen Stadt­bus­se eine Umlei­tung über den Bahn­hof. Auf­grund des Besuchs ist auch die Bus­spur in der Wil­ly-Les­sing-Stra­ße gesperrt. Wäh­rend der Sper­rung des Dom­plat­zes weicht die Linie 910 über den Münch­ner Ring aus. Dar­über hin­aus kann es auf allen Bus­li­ni­en zeit­wei­se zu Ver­spä­tun­gen kommen.

Wir bit­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer, die Hin­wei­se vor Ort zu beachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.