Das tra­di­tio­nel­le Wun­sied­ler Volks- und Wie­sen­fest ist eröffnet

Wunsiedler Volks- und Wiesenfest
Prost auf das Wunsiedler Volks- und Wiesenfest! Vordere Reihe von links nach rechts: Tanja Wittke, Generationenbürgermeisterin Carolin Kammerer, Melanie Wehner-Engel, Karin Hille und Inge Schuster von der Stadt Wunsiedelund hintere Reihe von links nach rechts: Rudolf Hopf von der Langbräu, die Festwirte Daniel Feuerer und Heiko Perz, Martin Krasser von der Metzgerei Ruckdeschel und Erster Bürgermeister Nicolas Lahovnik. Foto: Stadt Wunsiedel

Das tra­di­tio­nel­le Wun­sied­ler Volks- und Wie­sen­fest star­te­te mit dem Ein­zug der Ver­ei­ne in das Fest­zelt und dem Bier­an­stich durch Ersten Bür­ger­mei­ster Nico­las Lahov­nik. Die Fest­wir­te Hei­ko Perz und Dani­el Feue­rer haben gemein­sam mit der Stadt­ver­wal­tung und der Pro­jekt­grup­pe Volks- und Wie­sen­fest ein star­kes Fest orga­ni­siert. Die Vor­freu­de auf die Tra­di­ti­ons­ver­an­stal­tung ist nach zwei Jah­ren Pan­de­mie sehr groß. Inter­es­san­te Fahr­ge­schäf­te sor­gen für Span­nung und Vergnügen.

Mit neu­en Ideen soll das Fest wie­der rich­tig in Schwung kom­men. Die Ver­an­stal­tungs­dau­er wur­de auf vier Tage ver­kürzt, es endet also bereits am Mon­tag mit, wenn die Wet­ter­ver­hält­nis­se es zulas­sen, dem gro­ßen Höhen­feu­er­werk. Es wird gro­ßer Wert auf Regio­na­li­tät gelegt. Die Metz­ge­rei RUX aus Holen­brunn bewir­tet am Frei­tag­abend und Sonn­tag­mit­tag im Fest­zelt. Kuchen aus hei­mi­scher Bäcke­rei ist am Sams­tag­nach­mit­tag im Angebot.

Zum Tag der Jugend am Sams­tag fährt der Night­li­ner. Die Rou­ten sind über die Face­book­sei­ten des Night­li­ners und der Stadt Wun­sie­del abrufbar.

Aus­ge­schenkt wird das Fest­bier der Lang­bräu in Schönbrunn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.