Cobur­ger Land/​Oberes Maintal/​Bamberg: Die schön­sten Rad- und Wan­der­rou­ten auf einen Blick

Coburger Land_Oberes Maintal
Am Landratsamt Coburg stellten (von rechts) die Landräte Sebastian Straubel und Christian Meißner, Präsident Wolfgang Bauer vom Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung und Thomas Hegen, Leiter des Amts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Coburg die neu erschienene Umgebungskarte UK50-3 „Coburger Land - Oberes Maintal - Bamberg“ vor. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Andreas Grosch

Die Land­rä­te Chri­sti­an Meiß­ner und Seba­sti­an Strau­bel sowie Prä­si­dent Wolf­gang Bau­er vom Lan­des­amt für Digi­ta­li­sie­rung, Breit­band und Ver­mes­sung stel­len neue Umge­bungs­kar­te vor / Nütz­li­cher Beglei­ter auf Ent­deckungs­rei­sen in den Tou­ris­mus­re­gio­nen Ober­main-Jura und Cobur­ger Land

Am Land­rats­amt Coburg haben die Land­rä­te Chri­sti­an Meiß­ner und Seba­sti­an Strau­bel sowie Wolf­gang Bau­er, Prä­si­dent des Lan­des­am­tes für Digi­ta­li­sie­rung, Breit­band und Ver­mes­sung, die neu erschie­ne­ne Umge­bungs­kar­te UK50‑3 „Cobur­ger Land – Obe­res Main­tal – Bam­berg“ vor­ge­stellt. Mit die­ser legt die Baye­ri­sche Ver­mes­sungs­ver­wal­tung eine aktu­el­le Kar­te im bei Wan­de­rern und Rad­fah­rern belieb­ten Maß­stab 1:50.000 (Serie UK50) vor.

Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner, zugleich Vor­sit­zen­der des Tou­ris­mus­ver­eins Ober­main-Jura e.V., unter­strich: „Die­se neue Kar­te ist für alle, die unse­re Regi­on zu Fuß oder auf zwei Rädern erkun­den möch­ten, ein nütz­li­cher Beglei­ter. Der Land­kreis Lich­ten­fels und die gesam­te Tou­ris­mus­re­gi­on Obermain•Jura bie­ten mit dem Got­tes­gar­ten am Ober­main, dem Klei­nen und Gro­ßen Kor­di­gast, rund um die Kunst­äd­te, dem Klein­zie­gen­fel­der Tal, dem Jura sowie rund um Red­witz im Rodach­tal wun­der­schö­ne Wan­der- und Rad­fahr­mög­lich­kei­ten. Wir haben eine Viel­zahl von The­men-Wan­der­we­gen und Rad-Rou­ten, die die­se neue Umge­bungs­kar­te her­vor­ra­gend erfasst und detail­liert erschließt. Sie lädt damit zu neu­en Entdeckungsreisen.“

Land­rat Strau­bel: „Die Umge­bungs­kar­ten bie­ten Wan­de­rern und Rad­fah­rern in unse­rer Regi­on einen wert­vol­len Über­blick. Mit ihnen bleibt man stets auf dem rich­ti­gen Weg zu den vie­len wun­der­schö­nen Aus­flugs­zie­len in unse­rer Regi­on. Sie sind ein wich­ti­ges Hilfs­mit­tel für alle, die ger­ne auf Erkun­dungs­tour gehen und sind trotz der Digi­ta­li­sie­rung unver­zicht­bar. Denn die Kar­te weist auch dann den rich­ti­gen Weg, wenn Smart­pho­ne und Co viel­leicht gera­de kei­nen Emp­fang haben und dadurch beim Weg­wei­sen versagen.“

„Das Obe­re Main­tal und das Cobur­ger Land bie­ten viel­fäl­ti­ge Ent­deckungs­mög­lich­kei­ten – im Her­zen Deutsch­lands, aber abseits des Mas­sen­tou­ris­mus“, so Wolf­gang Bau­er und erläu­tert wei­ter: „Die Baye­ri­sche Ver­mes­sungs­ver­wal­tung hat die Umge­bungs­kar­te UK50‑3 „Cobur­ger Land – Obe­res Main­tal – Bam­berg“ kom­plett über­ar­bei­tet. Die Kar­te deckt neben dem Land­kreis Coburg, der Stadt Coburg sowie einem Groß­teil des Land­krei­ses Lich­ten­fels auch den öst­li­chen Land­kreis Hass­ber­ge, den süd­west­li­chen Land­kreis Kro­nach, wei­te Tei­le des Land­krei­ses Bam­berg sowie die Stadt Bam­berg ab. Der Land­kreis Lich­ten­fels wird mit der süd­öst­lich anschlie­ßen­den Umge­bungs­kar­te UK50-10 „Natur­park Frän­ki­sche Schweiz-Vel­den­stei­ner Forst, nörd­li­cher Teil“ ergänzt.“

In den Land­krei­sen Coburg und Lich­ten­fels gibt es her­vor­ra­gen­de (Rad-)Wandermöglichkeiten, wie bei­spiels­wei­se durch die Got­tes­gar­ten­rund­we­ge Nord und Süd, den Luther­weg oder den Amts­bo­ten­weg, die alle­samt in dem Kar­ten­werk prä­zi­se erfasst sind, infor­mier­te der Prä­si­dent des Lan­des­am­tes für Digi­ta­li­sie­rung, Breit­band und Vermessung.

Die Bur­gen­stra­ße führt vor­bei an zahl­rei­chen Bur­gen, Schlös­sern und histo­ri­schen Städ­ten. Für Tages­aus­flüg­ler gibt es vie­le wei­te­re schö­ne Rad­we­ge im Cobur­ger Land und im Obe­ren Main­tal. MTB-Wege fin­det man unter ande­rem im Nor­dic Park Lautertal.

Wan­de­rer erkun­den die Land­schaft z.B. auf dem Frän­ki­schen Mari­en­weg, den Euro­päi­schen Fern­wan­der­we­gen E3 und E6 oder dem Fran­ken­weg. Die vie­len Wan­der­we­ge im Cobur­ger Land und im Obe­ren Main­tal laden immer wie­der auf einen Tages­aus­flug ein.

In Coburg gibt es neben der Veste vie­les mehr zu ent­decken: zum Bei­spiel das Schloss Ehren­burg und das Lan­des­thea­ter. Immer einen Besuch wert sind die histo­ri­schen Orts­ker­ne von Lich­ten­fels und Bad Staf­fel­stein sowie das Klo­ster Banz und die Basi­li­ka Vier­zehn­hei­li­gen. Zum Ent­span­nen laden die Ther­men in Bad Rodach und Bad Staf­fel­stein ein.

Als Erwei­te­rung zum Ange­bot der topo­gra­phi­schen Kar­ten bie­ten die Umge­bungs­kar­ten geziel­te Frei­zeit­in­for­ma­tio­nen für geo­gra­fisch zusam­men­hän­gen­de Regio­nen. Neben dem Über­blick über die Regi­on sind gleich­zei­tig auch vie­le Details abge­bil­det. Größ­ter Vor­teil einer gedruck­ten Frei­zeit­kar­te ist nach wie vor, dass die­se weder Akku noch Mobil­funk­emp­fang braucht. Gleich­wohl kön­nen sich Kar­te und Smart­pho­ne gut ergänzen.

Die neu auf­ge­leg­te Umge­bungs­kar­te eig­net sich bestens zum Wan­dern und Radeln. Sie umfasst ein weit­räu­mi­ges Gebiet von knapp 2.700 qkm. Die aktu­el­le Kar­ten­gra­fik ver­spricht eine bes­se­re Les­bar­keit der Kar­te. All­ge­mein ver­ständ­li­che, bild­haf­te Signa­tu­ren erset­zen vie­le Schrift­zu­sät­ze. Dazu ist ein exak­tes UTM-Koor­di­na­ten­git­ter für GPS-Anwen­der eben­so selbst­ver­ständ­lich wie die soge­nann­te Schum­me­rung, die Ber­ge und Täler pla­stisch erschei­nen lässt. Durch die enge Zusam­men­ar­beit mit Wan­der­ver­ei­nen und Tou­ris­mus­bü­ros erhält der Kar­ten­nut­zer ver­läss­li­che Infor­ma­tio­nen aus erster Hand.

Die Umge­bungs­kar­te UK50‑3 „Cobur­ger Land – Obe­res Main­tal – Bam­berg“ ist unter der ISBN 978–3‑89933–791‑4 zum Preis von 8,70 EUR im Buch­han­del erhältlich.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Kar­ten­wer­ken der Baye­ri­schen Ver­mes­sungs­ver­wal­tung fin­den Sie im Inter­net unter www​.geo​da​ten​.bay​ern​.de oder www​.bay​er​n​at​las​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.