Bay­reuth: 4. Gedenk-und Erin­ne­rungs­rei­se des Riga-Komi­tees nach Riga vom 03. ‑06. Juli 2022

Dele­gier­te aus mehr als 30 Städ­ten des Riga-Komi­tees, von Würz­burg bis Ber­lin, von Wien bis Rhei­ne erin­nern vom 4. bis 6. Juli 2022 an zahl­rei­chen Orten an die Opfer des Holo­causts in Lett­land vor über 80 Jah­ren. Das Riga-Komi­tee, dem auch die Stadt Bay­reuth ange­hört, die Deut­sche und die Öster­rei­chi­sche Bot­schaft in Riga und die Jüdi­sche Gemein­de wer­den eine Rei­he beson­de­rer Gedenk­ver­an­stal­tun­gen rea­li­sie­ren. In die­sem Rah­men eröff­nen der Volks­bund Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sor­ge sowie die bei­den Bot­schaf­ten neue Ausstellungen.

Das Riga-Komi­tee ist ein Städ­te­bünd­nis von inzwi­schen rund 70 Städ­ten aus ganz Deutsch­land, Öster­reich und Tsche­chi­en, die der Depor­ta­tio­nen jüdi­scher Mitbürger/​innen nach Riga geden­ken. Die Stadt Bay­reuth ist eben­falls Mit­glied und wird von 2. Bür­ger­mei­ster Andre­as Zip­pel vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.