Bam­berg: Gefälsch­ter Impf­aus­weis aufgetaucht.

symbolfoto polizei

Am Frei­tag­nach­mit­tag ver­such­te gegen 16:00 Uhr ein 41-Jäh­ri­ger Bam­berg in einer Apo­the­ke in der Wun­der­burg mit­tels gefälsch­tem Impf­nach­weis im Impf­pass ein digi­ta­les Coro­na-Impf­zer­ti­fi­kat zu bekom­men. Die Über­prü­fung des Doku­men­tes ergab, dass die ein­ge­tra­ge­nen Coro­na-Impf­nach­wei­se gefälscht waren, zudem die Recher­che beim Impf­zen­trum, dass der Mann über­haupt noch nicht gegen Covid-19 geimpft wur­de. Der Impf­pass wur­de sicher­ge­stellt, der Mann muss sich nun wegen Fäl­schung von Impf­aus­wei­sen und Gebrauch unrich­ti­ger Impf­aus­wei­se straf­recht­lich verantworten.

1 Antwort

  1. Anton Schneider sagt:

    Es ist ver­rückt, wie häu­fig es vor­kam, dass Impf­zer­ti­fi­ka­te gefälscht wur­den. Vie­le woll­ten sich aber auch nicht imp­fen las­sen. Man kann schon irgend­wie ver­ste­hen, woher das kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.