Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 01.07.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Ver­kehrs­un­fall mit Personenschaden

Herolds­berg. Am 30.06.2022, gegen 14:15 Uhr, befuhr eine 62-jäh­ri­ge Ecken­ta­le­rin mit ihrem Pkw Mer­ce­des die Bun­des­stra­ße B 2 zwi­schen Herolds­berg und Groß­ge­schaidt. Aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che geriet sie in einer leich­ten Rechts­kur­ve in den Gegen­ver­kehr und kol­li­dier­te fron­tal mit einem Pkw Dacia, der in Rich­tung Herolds­berg fuhr. Bei dem Zusam­men­stoß wur­den die vier Insas­sen des ent­ge­gen­kom­men­den Fahr­zeu­ges und die Unfall­ver­ur­sa­che­rin mit­tel­schwer ver­letzt. Durch den Ret­tungs­dienst wur­den die Betei­lig­ten zur wei­te­ren Ver­sor­gung in umlie­gen­de Kran­ken­häu­ser ver­bracht. An den Fahr­zeu­gen ent­stand Total­scha­den. Zur Per­so­nen­ber­gung und für ver­kehrs­len­ken­de Maß­nah­men war die FF Herolds­berg im Ein­satz. Die Bun­des­stra­ße war wäh­rend der Unfall­auf­nah­me kom­plett gesperrt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Fuß­gän­ge­rin in der Innen­stadt angefahren

Her­zo­gen­au­rach. Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach sucht drin­gend Zeu­gen zu einem Ver­kehrs­un­fall, der sich am Don­ners­tag­nach­mit­tag in der Innen­stadt von Her­zo­gen­au­rach zuge­tra­gen hat.

Gegen 15:55 Uhr lief ein 16-jäh­ri­ges Mäd­chen vom Markt­platz in Rich­tung der Spar­kas­se in der Haupt­stra­ße. Eine Auto­fah­re­rin, die die Bad­gas­se in Rich­tung Markt­platz befuhr, über­sah das Mäd­chen offen­sicht­lich und tou­chier­te die­se, wodurch die Jugend­li­che zu Boden fiel und sich ver­letz­te. Die unbe­kann­te Fahr­zeug­füh­re­rin, wel­che ver­mut­lich einen grau­en Seat, even­tu­ell Alham­bra, mit ERH-Kenn­zei­chen fuhr, stieg dar­auf­hin zwar aus und sprach kurz mit dem Mäd­chen, setz­te sich dann jedoch wie­der in ihr Auto und fuhr davon, ohne ihre Per­so­na­li­en zu hin­ter­las­sen oder sich um die jun­ge Dame zu kümmern.

Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach bit­tet Pas­san­ten, die den Unfall beob­ach­tet haben, oder die Fahr­zeug­füh­re­rin selbst, sich unter 09132/78090 mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen.

Opel in Haup­ten­dorf angefahren

In Haup­ten­dorf, in der Haup­ten­dor­fer Stra­ße, wur­de am Don­ners­tag, zwi­schen 08:00 Uhr und 17:30 Uhr, eine blau­er Opel Meri­va an der lin­ken Fahr­zeug­sei­te ange­fah­ren und beschädigt.

Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den zu küm­mern und sei­ne Per­so­na­li­en zu hinterlassen.

Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach bit­tet Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zu Unfall­ver­ur­sa­cher machen kön­nen, sich unter 09132/78090 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Betrun­ken mit Motor­rol­ler unterwegs

Höchstadt: Frei­tag­nacht gegen 01.15 Uhr fuhr ein 22jähriger mit sei­nem Motor­rol­ler die Rothen­bur­ger Stra­ße ent­lang. Auf­grund der unsi­che­ren Fahr­wei­se wur­de er einer Kon­trol­le unter­zo­gen. Schnell bemerk­ten die Beam­ten alko­hol­ty­pi­sche Aus­fall­erschei­nun­gen. Er stimm­te frei­wil­lig einen Alko­hol­test zu. Das Ergeb­nis zeig­te einen Wert von fast 1,4 Pro­mil­le auf. Der jun­ge Mann durf­te nicht wei­ter fah­ren und muss sich nun wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr verantworten.

Impf­con­tai­ner gerammt

Höchstadt: Am Don­ners­tag­abend gegen 18.45 Uhr park­te ein Höch­städ­ter sei­nen PKW auf dem Park­platz des Aisch­park­cen­ters um ein­kau­fen zu gehen. Der Schalt­knauf sei­nes Fahr­zeu­ges stand auf Leer­lauf und die Hand­brem­se war nicht ange­zo­gen. Das Fahr­zeug mach­te sich daher selbst­stän­dig und roll­te quer über den Park­platz bis sein Weg durch den dor­ti­gen Impf­con­tai­ner gestoppt wur­de. Es ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 3500 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.