Kunst­mu­se­um Bay­reuth zeigt Aus­stel­lung zum Jubi­lä­um „20 Jah­re Prof. Dr. Klaus Dett­mann Kunststiftung“

2022_6_29_Horst Antes, Paar mit ausgesägtem Rohr [3], 1964, Radierung (2. Zustand), aquarelliert, 19,8 x 24,7 cm, KDK, (c) VG Bild-Kunst
Horst Antes, Paar mit ausgesägtem Rohr [3], 1964, Radierung (2. Zustand), aquarelliert, 19,8 x 24,7 cm, KDK, (c) VG Bild-Kunst

20 Jah­re Prof. Dr. Klaus Dett­mann Kunst­stif­tung / Altes Barock­rat­haus 3.7. – 16.10.2022

2002 wur­de die Prof. Dr. Klaus Dett­mann Kunst­stif­tung als zwei­te Stif­tung am Kunst­mu­se­um Bay­reuth gegründet.

2022_6_29_Günter Fruhtrunk, Exzentrische Mitte aus _Neuer Dreiklang_, 1971, Farbserigraphie, 69,8 x 69,5 cm, KDK, (c) VG Bild-Kunst

Gün­ter Fruh­t­runk, Exzen­tri­sche Mit­te aus _​Neuer Dreiklang_​, 1971, Farb­se­ri­gra­phie, 69,8 x 69,5 cm, KDK, © VG Bild-Kunst

Ein gro­ßer Teil der Samm­lung von Klaus Dett­mann ist dem druck­gra­phi­schen Werk von Horst Antes gewid­met. In ihrer inhalt­li­chen Kon­zen­tra­ti­on ist die­se Antes-Samm­lung in Deutsch­land wohl einzigartig.

Dar­über hin­aus hat der Stif­ter einen beson­de­ren Schwer­punkt auch auf das druck­gra­phi­sche Werk von Gün­ter Fruh­t­runk, Rupprecht Gei­ger, Horst Jans­sen, Georg Karl Pfah­ler und Paul Wun­der­lich gelegt.

Zum 20. Jubi­lä­um der Stif­tungs­grün­dung ist nun im Kunst­mu­se­um Bay­reuth eine klei­ne, aber fei­ne Aus­wahl aus der Prof. Dr. Klaus Dett­mann Kunst­stif­tung zu sehen, die der Stif­ter aus sei­nem Pri­vat­be­stand ergänz­te. Par­al­lel dazu erscheint ein Samm­lungs­ka­ta­log der Stiftung.

Muti­ger Schritt des Stifters

Als die Prof. Dr. Klaus Dett­mann Kunst­stif­tung gegrün­det wur­de, war dies durch­aus ein muti­ger Schritt des Stif­ters, denn das Kunst­mu­se­um Bay­reuth bestand erst seit weni­gen Jah­ren. Für das Muse­um und sei­nen Trä­ger, die Stadt Bay­reuth, war es eine gro­ße Freu­de, dass nun eine wei­te­re Kunst­stif­tung die Samm­lun­gen des neu­en städ­ti­schen Kunst­mu­se­ums berei­chern sollte.

2022_6_29_Robert Indiana, Love, 1968, Farbsiebdruck, Karton, 30 x 30 cm, KDK (c) VH Bild-Kunst

Robert India­na, Love, 1968, Farb­sieb­druck, Kar­ton, 30 x 30 cm, KDK © VH Bild-Kunst

Klaus Dett­mann sam­melt seit vie­len Jah­ren Kunst. Sei­ne Samm­lung ist sehr reich­hal­tig. Seit eini­gen Jah­ren kon­zen­triert er sich mehr und mehr auf ori­gi­nal­gra­phi­sche Arbei­ten von Horst Antes, die in sei­ner Stif­tung unge­fähr die Hälf­te des Bestan­des aus­ma­chen. Hier hat er sich in beson­de­rer Wei­se spe­zia­li­siert: Es geht ihm nicht nur um die End­fas­sun­gen der Druck­gra­phi­ken von Horst Antes, son­dern vor allem um Zustands­drucke, Motiv- und Farb­va­ria­tio­nen, sowie hand­ko­lo­rier­te Exem­pla­re aus dem gra­phi­schen Werk aller Schaf­fens­pha­sen – von den frü­hen, infor­mel­len bis zu aktu­el­len Arbei­ten. In ihrer inhalt­li­chen Kon­zen­tra­ti­on ist die­se Antes-Samm­lung von Klaus Dett­mann in Deutsch­land wohl einzigartig.

Dar­über hin­aus hat Klaus Dett­mann in sei­ner Samm­lung einen beson­de­ren Schwer­punkt auf das druck­gra­phi­sche Werk von Gün­ter Fruh­t­runk, Rupprecht Gei­ger, Robert India­na, Horst Jans­sen, Georg Karl Pfah­ler und Paul Wun­der­lich gelegt. Die­se Wer­ke bil­den wei­te­re Schwer­punk­te der Prof. Dr. Klaus Dett­mann Kunst­stif­tung. Ergänzt wer­den sie durch Arbei­ten von ver­schie­de­nen Ver­tre­tern der Kon­struk­ti­ven Kunst, der Op Art und der Pop Art.

Zum 20. Jubi­lä­um der Stif­tungs­grün­dung ist nun im Kunst­mu­se­um Bay­reuth eine klei­ne, aber fei­ne Aus­wahl aus der Prof. Dr. Klaus Dett­mann Kunst­stif­tung zuse­hen, die der Samm­ler aus sei­nem Pri­vat­be­stand ergänz­te. Wir freu­en uns sehr, die Prof. Dr. Klaus Dett­mann Kunst­stif­tung mit die­ser Aus­stel­lung wür­di­gen zu kön­nen. Par­al­lel dazu erscheint ein Samm­lungs­ka­ta­log der Stif­tung, der die Qua­li­tät von Samm­lung und Stif­tung vor Augen führt.

Die Aus­stel­lung wird beglei­tet durch ein umfang­rei­ches Ver­mitt­lungs­pro­gramm für alle Menschen.

Bis zum 28.8.2022 zeigt das Kunst­mu­se­um Bay­reuth in der Aus­stel­lungs­hal­le im Neu­en Rat­haus noch „Ganz gro­ßes Thea­ter – Pla­ka­te von Frie­der Grindler“.

Wei­te­re Infos zum Kunst­mu­se­um Bay­reuth: https://​www​.kunst​mu​se​um​-bay​reuth​.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.