Burg­kunst­adt: „Baur SV-Damen blei­ben auf Erfolgs­spur“ – Knap­pe Heim­nie­der­la­ge für 1.Herren

Mit ihrem Sieg gegen den TV Wallenfels vom vergangenen Wochenende bleiben Annika Petterich, Lisa Frisch, Susanne Reuther, Julia Wimmer, Lia Meindlschmidt, Julia Fischer und Antonia Beyer weiter ohne Niederlage. Foto: Privat
Mit ihrem Sieg gegen den TV Wallenfels vom vergangenen Wochenende bleiben Annika Petterich, Lisa Frisch, Susanne Reuther, Julia Wimmer, Lia Meindlschmidt, Julia Fischer und Antonia Beyer weiter ohne Niederlage. Foto: Privat

Klein­feld U9 Nord­li­ga 1:Baur SV – Cobur­ger Tur­ner­schaft 7:14

Wie bereits im Hin­spiel muss­ten sich die Jüng­sten den Baur SV gegen die Cobur­ger Tur­ner­schaft geschla­gen geben. Im Ten­nis waren die Emil Beu­er­le, Eli­as Sta­si­uk, Leon Dietz und Marie Krapp­mann ihren Gästen zwar über­le­gen und gin­gen mit 7:5 in Füh­rung, konn­ten aller­dings im Moto­rik-Bereich kei­ne Punk­te holen und muss­ten damit die Gesamt­nie­der­la­ge hinnehmen.

Mixed 18 Nord­li­ga 1: TC Kro­nach – Baur SV 6:0

Klar über­le­gen war das Mixed Team bei ihren Gast­ge­bern vom TC Kro­nach. In allen Begeg­nun­gen lie­ßen Dani­el Twardz­ik, Colin Hei­nisch, Lia Meindl­schmidt und Anni­ka Pet­te­rich ihren Geg­nern kei­ne Chan­ce und sicher­ten sich ohne Satz­ver­lust deut­lich den Sieg.

Bam­bi­ni 12 Nord­li­ga 3: TC Kasen­dorf – Baur SV 4:2

Mit einer Nie­der­la­ge im Gepäck muss­ten die Bam­bi­ni die Heim­rei­se vom TC Kasen­dorf antre­ten. Nach­dem sowohl John Hei­nisch als auch Luis Dötschel, Vin­cent Hüm­mer und Noah Kügel im Ein­zel unter­la­gen war die Nie­der­la­ge bereits nach den Ein­zel­be­geg­nun­gen beschlos­se­ne Sache. In den nach­fol­gen­den Dop­peln leg­ten die Burg­kunst­adter aller­dings wie­der zu und hol­ten sich bei­de Partien.

Her­ren 30 Nord­li­ga 3: Baur SV – TC Unter­sie­mau 0:6

Die Her­ren 30 hat­ten ihren Geg­nern mit deut­lich mehr Spiel­erfah­rung nur wenig ent­ge­gen­zu­set­zen und muss­ten sich erneut mit einer kla­ren Nie­der­la­ge abfin­den. Far­had Win­ter, David Rudin, Kon­stan­tin Göbel, Mat­thi­as Mül­ler und Ste­fan Deu­er­ling konn­ten sowohl im Ein­zel als auch im Dop­pel nichts aus­rich­ten und ver­lo­ren ihre Par­tien jeweils klar in zwei Sätzen.

Damen Nord­li­ga 2: Baur SV – TV Wal­len­fels 5:4

Die Damen blei­ben mit einem knap­pen Heim­erfolg auch im drit­ten Sai­son­spiel unge­schla­gen und sichern sich damit knapp vor dem TSV Mel­ken­dorf die Tabel­len­füh­rung. Im Ein­zel konn­te Anto­nia Bey­er sich nach einer Füh­rung im ersten Satz in einem knap­pen Match lei­der nicht durch­set­zen und auch Lia Meindl­schmidt muss­te sich in zwei Sät­zen geschla­gen geben. Mit den vier Sie­gen von Julia Wim­mer, Anni­ka Pet­te­rich, Julia Fischer und Lisa Frisch gin­gen die Damen mit einer guten Aus­gangs­la­ge in die Dop­pel, wo ihnen nur ein Punkt zum Gesamt­sieg fehl­te. Hier mach­ten die Damen es aller­dings noch ein­mal sehr span­nend. Nach dem das Ein­ser­dop­pel Meindlschmidt/​Petterich nicht viel aus­rich­ten konn­te und auch das Drei­er­dop­pel Fischer/​Frisch sich nicht durch­set­zen konn­te, muss­te die Paa­rung Wimmer/​Reuther die Ent­schei­dung brin­gen. Nach ver­lo­re­nem erstem Satz konn­ten die Spie­le­rin­nen den zwei­ten Satz nach Hau­se holen und behiel­ten auch im anschlie­ßen­den Match­tie­break die Ner­ven, wodurch der Gesamt­sieg doch noch gesi­chert wer­den konnte.

Die Ergeb­nis­se: Wim­mer – Weiß 6:2, 6:2; Bey­er – Kot­schen­reu­ther 5:7, 1:6; Meindl­schmidt – Schlee 1:6, 1:6; Pet­te­rich – Krump 7:5, 7:6; Fischer – Pit­troff 6:1, 7:5; Frisch – För­ner 6:4, 6:0; Meindlschmidt/​Petterich – Schlee/​Krump 1:6, 2:6; Wimmer/​Reuther – Weiß/​Förner 4:6, 6:3, 10:5; Fischer/​Frisch – Kotschenreuther/​Pittroff 3:6, 2:6.

Her­ren Lan­des­li­ga 2: Baur SV – TeG Stein­wald-Fich­tel­ge­bir­ge 4:5

Die erste knap­pe Nie­der­la­ge der Sai­son gab es am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de für die 1. Her­ren. Im Ein­zel muss­te sich Pas­cal Mennel nach einem knap­pen Match im drit­ten Satz mit einer Nie­der­la­ge abfin­den, David Mra­zek muss­te nach ver­lo­re­nem ersten Satz ver­let­zungs­be­dingt auf­ge­ben und Dori­an Uhlein und Kevin Mon­tag unter­la­gen jeweils klar in zwei Sät­zen. Ste­fan Kor­nitz­ky konn­te nach anfäng­li­chen Schwie­rig­kei­ten und ver­lo­re­nem ersten Satz, die Par­tie noch dre­hen und gemein­sam mit Juli­an Win­ter, die wie gewohnt sich klar durch­setz­te, die bei­den Ein­zel­punk­te für das Baur SV Team sichern. Den Rück­stand konn­ten die Burg­kunst­adter in den nach­fol­gen­den Dop­peln aller­dings nicht mehr auf­ho­len. Mrazek/​Mennel konn­ten ver­let­zungs­be­dingt nicht viel aus­rich­ten, wäh­rend Kornitky/​Winter nach gewon­ne­nem erstem Satz von der Auf­ga­be der Geg­ner pro­fi­tier­ten. Im Drei­er­dop­pel sicher­ten sich Monat/​Uhlein nach einem Tie­break-Kri­mi im zwei­ten Satz noch den zwei­ten Dop­pel­punkt, der die Nie­der­la­ge aber nicht ver­hin­dern konnte.

Die Ergeb­nis­se: Mra­zek – Rinko 5:7, 3:4 (w.o.); Kor­nitz­ky – 3:6, 6:3, 10:8; Monat – Poersch M. 3:6, 0:6; Uhlein – Poersch P. 1:6, 0:6; Win­ter – Poersch C. 6:2, 6:4; Mennel – Eben­bur­ger 1:6, 6:3, 9:11; Mrazek/​Mennel – Rinko/​Bolf 1:6, 2:6; Kornitzky/​Winter – Poersch M./Poersch P. 7:6, (w.o.); Monat/​Uhlein – Poersch C./Ebenburger 6:3, 7:6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.